Arbeiten in Schweden

In Schweden zu arbeiten oder zu studieren, ist sehr reizvoll. Die Schweden gelten allgemein als sehr zuvorkommend und freundlich, nehmen gerne ausländische Studenten und Arbeitnehmer auf und bieten gerade in bestimmten Berufen erstaunliche Möglichkeiten. Nicht umsonst zieht es viele Ärzte und Angestellte aus dem Gesundheitssystem in den hohen Norden. Auch für Studenten bietet Schweden eine sehr gute Ausgangslage. Ein großer Vorteil ist natürlich, dass Du während Deines Studiums in Schweden nicht nur die Landessprache erlernen kannst, sondern gleich Deine Englischkenntnisse deutlich aufbessern. Die Schweden beherrschen die englische Sprache zumeist ausgezeichnet, sodass Du hervorragend zurechtkommen wirst, bis Du selbst der schwedischen Sprache mächtig bist. Auch erwarten Dich als Student interessante Studiengänge, die, wie üblich für den europäischen Raum, in Bachelor- und Masterstudiengänge unterteilt sind. Allerdings erwartet Dich noch eine weitere Möglichkeit, wenn Du nicht gleich in Schweden studieren möchtest. Wie wäre es mit einem Jahr, in dem Du Auslandserfahrung sammeln kannst? Gerade nach Deinem Schulabschluss kannst Du für ein Jahr als Au-Pair in Schweden arbeiten, bevor Du in der Heimat mit Deinem Studium oder der Ausbildung beginnst. An dieser Stelle möchten wir Dich über die Vorgaben, Möglichkeiten und Voraussetzungen aufklären und Dir somit eine Hilfestellung geben, Deinen Plan zu verwirklichen.

Das Einkommen in Schweden

Wer in Schweden arbeitet, verdient gut. Dieses Sprichwort ist in einigen Kreisen bekannt, das heißt aber noch lange nicht, dass es für jeden gilt. Möchtest Du in Schweden arbeiten, hast Du durchaus die Möglichkeit, einen Stundenlohn von ungefähr 20,00 Euro zu verdienen. Allerdings sind gerade in den Städten die Lebenserhaltungskosten hoch. Günstiger ist das Leben auf dem Land, allerdings sinken hier auch gleich die Löhne. Berücksichtigen solltest Du auch, dass die Steuern in Schweden immens hoch sind. In einigen Berufen, gerade im Gesundheitswesen, kannst Du in Schweden deutlich mehr als in Deutschland verdienen. Informiere Dich also vor dem Auswandern, um Dein zukünftiges Leben bestens planen zu können.

Visum für Schweden

Als EU-Bürger kannst Du Dich generell für drei Monate problemlos in Schweden aufhalten. Möchtest Du länger bleiben, ist eine Anmeldung im Konsulat notwendig. Auf unserer Seite erklären wir Dir, welche Voraussetzungen Du erfüllen musst und welche Dokumente Du für Deine Anmeldung benötigst. Nicht EU-Bürger benötigen hingegen bereits für die Einreise eine Aufenthaltsgenehmigung.

Das schwedische Migrationsverket