Behörden in Schweden

Arbeiten und Leben in Schweden

Grundsätzlich darfst Du als EU-Bürger für drei Monate mitsamt Deiner Familie nach Schweden, ohne besondere Auflagen zu erfüllen. Erst nach drei Monaten ist es nötig, dass Du Dich in Schweden anmeldest. Zwar brauchst Du zu diesem Zeitpunkt keine Arbeit vorweisen, die Vorgaben verlangen aber, dass Du Deine Eigenfinanzierung vorweisen kannst. Schon aus finanzieller Sicht ist es unheimlich wichtig, dass Du Dich möglichst schnell in die schwedische Kultur einfügst. Lerne bereits in Deutschland die schwedische Sprache – selbst wenn Du sehr gut Englisch sprichst. Mache Dir zudem Gedanken, ob Du Deinen Beruf in Schweden problemlos ausüben kannst. Erzieher, Ärzte und Krankenpfleger sind gefragt, auch brauchst Du als Angehöriger dieser Berufe nicht mit großen Umstellungen rechnen. Anders sieht es natürlich aus, wenn Du einen typischen Büroberuf hast. Plötzlich siehst Du Dich mit veränderten Gesetzen und Vorgaben konfrontiert.

Aktuelles Stena-Line-Angebot: Sichere Dir bis 30.6. bis zu 20% Rabatt auf die Überfahrt im August von Kiel nach Göteborg! An Bord der Stena Line erreichst Du Dein Urlaubsziel entspannt und ohne sommerliche Auto-Staus. Der perfekte Auftakt für eine unvergessliche Reise. => Tickets Kiel-Göteborg (dort dann den Angebotscode "SGK20" eintragen)

Schwedisch-Einsteigerkurs

Grundwortschatz für Anfänger ohne Vorkenntnisse => Infos

Schwedisch für die Reise

Nützlicher Reisewortschatz für Schweden-Urlauber => Infos

Schwedisch Wörterbuch

Digitales Wörterbuch mit über 9500 Einträgen => Infos

Schwedisch Kinderkurs

Kindersprachkurs und Bildwörterbuch => Infos