„Schwedisches“ Ostern (Påsk) in Berlin und schwedische Speisen zu Ostern

Ostern

Ostern wird in der schwedischen Victoriagemeinde Berlin als christlicher Feiertag gefeiert.
Die Victoriagemeinde ist ein Ort für schwedische und norwegische Traditionen. Dadurch, dass sie eine offene Kirche ist, sind auch ”Nicht-Schweden” gern willkommen. Sobald man das Café mit all den netten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kennegelernt hat, den herrlichen Kaffee und Kuchen genossen hat, kann man schnell Kontakt zu Schweden und Norwegern finden. Allerdings sollte man, schon aus Respekt, ein wenig die schwedische bzw. norwegische Sprache beherrschen.

(Autor: Knut Bochum)

Ostern

Die Speisen zu Ostern sind in Schweden regional unterschiedlich.
Oft sind Ei, Lamm und Lachs und andere Fischzubereitungen darin vertreten.
Aber auch leckeren Osterschinken gibt es. Geschmacklich genauso einzuordnen wie
der Julskinka. Allerdings braucht man keine ”Angst” vor üppigen Portionen haben, wie es eher zu Weihnachten der Fall ist.
Süßigkeiten (Godis) dürfen auch zu Ostern nicht fehlen. Meist sind sie aus Marzipan. Sie sind oftmals traditionell in einem großen Ei aus Pappe zu finden.

(Autor: Knut Bochum)
Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter