Uppsala


Ingmar Bergman – ein Junge der 100 Zinnsoldaten hergab, um einen Filmprojektor zu bekommen

Es gibt Menschen, dIngmar Bergmanie ihre Leidenschaft schon im frühen Kindesalter entdecken. Einer dieser Menschen war Ingmar Bergman und seine Leidenschaft: Filme! Kein Wunder also, dass er als kleiner Junge seine Zinnsoldatenarmee gegen den Filmprojektor seines Bruders eintauschte. Ein kleiner Grundstein für seine spätere Karriere war gelegt. (mehr …)

Weiterlesen

Dag Hammarskjöld

In Zeiten des KDag Hammarskjöld Bibliothek der Vereinten Nationen in New Yorkalten Krieges versuchte er Frieden zu stiften, er setzte sich für die Interessen kleiner Nationen ein und stärkte die Rolle der Vereinten Nationen. Dag Hammarskjöld war bis zu seinem Tod ein beeindruckender Politiker und faszinierender Mensch –  und ist es auch noch über seinen Tod hinaus. (mehr …)

Weiterlesen

UISS—Uppsala International Summer Session

Wollten Sie nicht schon immer einen Sommer in Schweden verbringen? Schwedischkenntnisse aufbauen und verbessern? In die Kultur und Sehenswürdigkeiten eintauchen? Und das mit neuen Freunden aus gut 40 verschiedenen Ländern? Wenn das und eine Menge Spaß und Action das ist, was Sie suchen, dann ist die Uppsala International Summer Session (UISS) genau das Richtige für Sie.

(mehr …)

Weiterlesen

Jumbo Stay – Träumen im Flieger

Der Eingangsbereich vom Jumbo Stay. Foto: OsdPhoto.com (Ostersund Photography) /flickr.com (CC BY 2.0)

Der Eingangsbereich vom Jumbo Stay. Foto: OsdPhoto.com (Ostersund Photography) /flickr.com (CC BY 2.0)

Die Nacht im Flugzeug zu verbringen ist nicht gerade eine verlockende Aussicht. Oder doch? Am Flughafen Stockholm-Arlanda lädt Jumbo Stay gerade dazu ein.

Einst hob die Boeing 747 unter dem Banner von Singapore Airlines, Pan Am und der schwedischen Fluggesellschaft Transjet ab. Als Letztere 2002 in Konkurs ging, wurde das 1976 erbaute Flugzeug ausgemustert. 2009 durfte die alte ausrangierte Maschine wieder an den Start, wenn auch nur am Boden. (mehr …)

Weiterlesen

Vikingarännet – Auf Schlittschuhen von Uppsala nach Stockholm

Schlittschuhrennen auf dem Mälaren, Vikingarännet 2010. Foto: salgo1960 /flickr.com (CC BY-ND 2.0)

Schlittschuhrennen auf dem Mälaren, Vikingarännet 2010. Foto: salgo1960 /flickr.com (CC BY-ND 2.0)

 

Der Winter hat Europa fest im Griff. Die Veranstalter des Vikingarännet wird’s freuen. Sorgt die Kälte für stabiles Eis auf dem Mälaren, der Bedingung für eine der größten Wintersportveranstaltungen. Dieses Jahr fällt der Startschuss für das „Wikingerrennen“ auf Schlittschuhen von Uppsala nach Stockholm am 19.Februar.

Das Vikingarännet ist das größte regelmäßige Schlittschuhrennen auf Natureis. Die Strecke folgt einer alten Wikingerroute, im Idealfall von Uppsala nach Stockholm. Ein Rennen über 80 Kilometer auf dem Eis des Mälar-Sees, vorbei an historischen Stätten wie Sigtuna, Schlössern und Herrenhäusern. (mehr …)

Weiterlesen

Königin Victoria von Schweden – eine aus Baden stammende schwedische Königin

Wie die derzeitige Königin Silvia ist schon vor etwa 100 Jahren bereits eine Deutsche durch Heirat Königin von Schweden geworden. Es handelte sich dabei um die aus Baden stammende Victoria, die den schwedischen Kronprinzen Gustav heiratete und dadurch ins schwedische Königshaus einzog und Königin wurde. Die jetzige Kronprinzessin Victoria von Schweden ist übrigens nach ihr benannt.
(mehr …)

Weiterlesen

Schwedens Geschichte: Christianisierung (Teil 2) – Das Christentum setzt sich durch

Kirche in Husaby. Foto: AleGranholm /flickr.com (CC BY 2.0)

Kirche in Husaby. Foto: AleGranholm /flickr.com (CC BY 2.0)

Nach den ersten fehlgeschlagenen Christianisierungsversuchen durch Ansgar im 9. Jahrhundert sollte es noch rund 150 Jahre dauern, bis die Missionsarbeit im Reich der Svear und Götar Früchte trug. Zur Jahrtausendwende findet in Schweden auch eine Wendung zur christlichen Lehre hin statt. Vertrieben sind die alten Götter noch nicht. (mehr …)

Weiterlesen

Auf Wachstumskurs: Übernachtungszahlen in Schweden weiter gestiegen

Die Zahl der Übernachtungen in Schweden stieg 2010 weiter an. Damit verbuchen Hotels, Campingplätze, Ferienhaussiedlungen, Jugendherbergen sowie Hostels das sechste Jahr in Folge ein Wachstum. Die Gesamtzahl der Gastübernachtungen belief sich, nach Nutek¹, dem schwedischen Zentralamt für wirtschaftliches und regionales Wachstum, auf 52,5 Millionen, eine Steigerung um 3,0 Prozent gegenüber 2009.

Panoramablick auf Stockholm © Horst Schröder / pixelio.de

Panoramablick auf Stockholm © Horst Schröder / pixelio.de

Die stärksten Zuwächse konnten demnach die Insel Gotland und die Bezirke Uppsala, Norbotten sowie Värmland verzeichnen. Die meisten Gastnächte zählte mit mehr als zehn Millionen – ein Plus von 6,8 Prozent – die Hauptstadt Stockholm und Umland, gefolgt von Västra Götalands län mit Göteborg. Womit sich der Trend des Großstadttourismus bestätigt. Dieser zeigte in den letzten Jahren das stärkste Wachstum.

(mehr …)

Weiterlesen

Carl von Linné – „Mister Flowerpower“

Carl von Linné um 1739.

Was den Franzosen ein Jean-Jacques Rousseau oder ein Denis Diderot, ist den Schweden „ihr“ Carl von Linné. Die Zeit der Aufklärung hat eben auch im Norden besondere Entdeckungen und moderne Sichtweisen mit sich gebracht. Linné war Naturforscher und Professor der Universität Uppsala, und er baute im frühen 18. Jahrhundert fleißig mit am Fundament der modernen Naturwissenschaften. Somit ragte der Adelsmann aus Småland weit heraus aus einer Gesellschaft, die vieles noch als „gottgegeben“ ansah.

Carl von Linné war zum Beispiel der Erste, der Pflanzen und Tiere systemisch in Kategorien einteilte. Seine „binominale Nomenklatur“ aus dem frühen 18. Jahrhundert gilt in weiten Teilen bis heute für lateinische, wissenschaftliche Namen. Wenn man also von der „Anemone nemorosa“ spricht, meint man damit die Pflanzenart der Buschwindröschen aus der Gattung der Anemonen. (mehr …)

Weiterlesen

Ich und Daniel – Das traf mitten ins Herz: Teil II

© Michaela Schöllhorn / pixelio.de

Etwas Schwedisch sprechen gelernt zu haben, kam Sarah besonders bei Besuchen bei Daniels Familie zugute. Dass Schweden sehr zurückhaltend und zugeknöpft sein können, das hat sie damals noch nicht gewusst. Noch dazu kam, dass Daniels Familie sehr weit im Norden und sehr abgeschieden wohnte. Ganz traditionell gingen die Männer dort auf Elchjagd, während die Frauen Spezialitäten wie tunnbröd selbst herstellten. Viele Menschen dort oben verdienen ihr Geld als Holzfäller und leben sehr zurückgezogen. Das war schon ein Kulturschock, für die Studentin aus der (für die Schweden) Großstadt.
Sie war auch fast etwas enttäuscht, dass niemand herzlich auf sie zukam und fragte: „Hej, wer bist du? Wo kommst du her und was machst du dort?“ Stattdessen erntete sie Blicke, die sie nicht deuten konnte.
Als aber Alkohol floss, legten die Schweden ihre Schüchternheit ab und zeigten Sarah, wie man richtige Partys feiert. Besonders eine Silvesterfeier ist ihr da in bleibender Erinnerung geblieben. Heute fühlt sie sich von allen akzeptiert. (mehr …)

Weiterlesen
Facebook
Twitter