Schwedisch lernen



Liseberg im Handy – ganz ohne Wartezeit

Liseberg Vergnügungspark

Achterbahn fahren statt Schlange stehen in Liseberg. Foto: Peter Kvarnström/ Göteborg & Co

Der Freizeitpark Liseberg ist in ganz Schweden für seine Attraktionen bekannt! Mit einer bunten Mischung aus Nostalgie, Nervenkitzel und Musik lockt der Park jährlich 3 Millionen Besucher nach Göteborg. Jetzt will Liseberg die Wartezeit vor den Karussells verkürzen: Ein digitales Nummernsystem könnte die Lösung sein!

In den Sommermonaten kann es auf Liseberg schon mal voll werden. Wartezeiten von bis zu einer Stunde vor den Attraktionen sind dabei keine Seltenheit. Egal ob nostalgische Achterbahn, moderne „Schocker-rides“ oder das kinderfreundliche „Kaninchenland“: oft  trüben lange Schlangen vor dem Einlass den Spaß. Von gelassen bis genervt stehen die Besucher stundenlang an, um jeweils 5 – 10 Minuten Karussell zu fahren.

In der Saison 2020 will der Vergnügungspark daher ein neues, digitales Wartesystem testen. Das Prinzip basiert auf den in Schweden beliebten Nummernzetteln für Warteschlangen: Diese sollen aber jetzt digital per App ausgegeben werden! Wenn man an der Reihe ist, plingt der Nummernzettel im Handy, und dann hat man Zeit, zur gewünschten Attraktion zu gehen und direkt mitzufahren.

Die Wartezeit-App macht ihren Testlauf 2020 zunächst im „Kaninchenland“, und ist später auch für andere großen Attraktionen geplant. „Die junge Generation ist es nicht gewohnt zu warten“, begründet die Lisebergs-Leitung ihren Einsatz für das digitale „Schlange-steh-System“. Man müsse mit der Zeit gehen und neue Lösungen für die enormen Besucherströme finden. Vorbilder gibt es in den USA, wo die Disney Hollywood-Studios bereits Nummernzettel per Handy-App ausgeben.

Weitere Infos auf => Lisebergs Homepage (englisch)


Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar