Selma Lagerlöf

Wer war eigentlich Selma Lagerlöf?

Irgendwie kommt dir der Name bekannt vor? War das nicht eine Schriftstellerin…?

Richtig, Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf war und ist eine berühmte schwedische Schriftstellerin, die auf dem Gut Mårbacka in Värmland geboren (20.11.1858) und dort auch am 16.03.1940 gestorben ist.

Selma Lagerlöf, 1858-1940.

Selma Lagerlöf, 1858-1940.

Sie ist eine der wenigen Schriftstellerinnen des Landes, deren Werke zur Weltliteratur zählen. Auch sie war es, die als erste Frau im Jahr 1909 den Nobelpreis für Literatur erhielt.

Selma hatte vier Geschwister. Ihre beiden Brüder besuchten die Schule, sie und ihre kleine Schwester hingegen wurden zu Hause von Gouvernanten unterrichtet. Schon sehr früh hatte Selma die Liebe zu Büchern entdeckt und interessierte sich besonders für Schriften über ihre Heimat. Sie beschäftigte sich mit Sagen und Märchen lieber als mit der Hausarbeit, welche für Mädchen in der damaligen Zeit als einzig wichtige „Ausbildung“ angesehen wurde.

Das Schulbuch Nils Holgersson
Eines ihrer bekanntesten Bücher ist „Nils Holgerssons underbare resa genom Sverige“ (1906, dt.: Die wunderbare Reise des Nils Holgerssons mit den Wildgänsen), das in mehr als 30 Sprachen übersetzt wurde. Im Stile eines Märchens erzählt sie die Geschichte des Jungen, der zur Strafe als Wichtelmännchen verwandelt wird und gemeinsam mit Wildgänsen durch ganz Schweden reist. Malerisch und liebevoll werden die einzelnen Landschaften beschrieben, aber auch die moralischen Konflikte, in die der Junge Nils Holgersson immer wieder gelangt. Hinzu kommen Andeutungen und Informationen über die aktuelle wirtschaftliche und soziale Entwicklung Schwedens.

John Bauers Illustration von Nils Holgersson Band 1.

John Bauers Illustration von Nils Holgersson Band 1.

Die Entstehung des Buches Nils Holgersson hatte einen besonderen Hintergrund, der sich von all ihren bisherigen und folgenden Büchern unterschied: von dem schwedischen Volksschullehrerverband hatte Selma Lagerlöf nämlich den Auftrag bekommen, ein Lesebuch für die Schule zu schreiben. So entstand „Nils Holgerssons underbare resa genom Sverige“, und das Buch diente den Schülern als Leseübung sowie als spannender Erziehungs- und Landeskunderoman.

Auf dem Weg zur Schriftstellerin
1881 ging Selma für ein Jahr, ganz entgegen dem Wunsch ihres Vaters, nach Stockholm und besuchte dort ein Mädchengymnasium. Danach folgte eine drei jährige Ausbildung zur Volksschullehrerin am Königlichen Höheren Lehrerinnenseminar in Stockholm. Anschließend nahm sie eine Anstellung als Volksschullehrerin in Landskrona an und blieb dort 10 Jahre. Während dieser Zeit schrieb Lagerlöf ihren ersten Roman, Gösta Berling, und nahm an einem Novellenwettbewerb teil, den sie gewann. Nach 10 Jahren Schule, gab Selma Lagerlöf ihren Lehrerberuf auf und reiste durch Südeuropa, um dann als freie Schriftstellerin zu arbeiten und weitere Bücher zu veröffentlichen.

Immer wiederkehrende Elemente von Lagerlöfs Literatur ist die Beschreibung ihrer Heimat, die Motive Schuld und Liebe als auch die Konfrontation zwischen männlich und weiblich. Selma Lagerlöf hatte es sich zum Ziel gesetzt, durch das Portrait ihrer ländlichen Heimat den nachfolgenden Generationen ein Stück Lebenserinnerung und -weiheit mitzugeben.

Neben Romanen schrieb Lagerlöf auch Kurzgeschichten, Erzählungen und Legenden, sowie Autobiografien im weitesten Sinne. Zwei Theaterstücke veröffentlichte sie, die jedoch vom Publikum und den Kritikern nicht so gut angenommen wurden.

Werke der Selma Lagerlöf
– Gösta Berlings saga, Roman, 1891 (Gösta Berling, 1896)
– Osynlinga länkar, Erzählungen, 1894 (Unsichtbare Bande)
– Antikrists mirakler, Roman, 1897 (Die Wunder des Antichrist)
– En herrgårdssägen, Roman, 1899 (Eine Gutsgeschichte)
– Jerusalem, Roman, 2 Bde., 1901 und 1902 (Jerusalem, 1902/03)
– Herr Arnes penningar, Erzählung, 1904 (Herrn Arnes Schatz)
– Kristuslegender, Erzählungen, 1904 (Christuslegenden)
– Nils Holgerssons underbara resa genom Sverige, Roman, 1906-1907 (Die wunderbare Reise des Nils Holgersson mit den Wildgänsen)
– Liljecronas hem , Roman, 1911 (Liljecronas Heim)
– Körkarlen, Roman, 1912 (Der Fuhrmann, auf deutsch erschienen unter dem Titel Der Fuhrmann des Todes)
– Kejsarn av Portugallien, Roman, 1914 (Der Kaiser von Portugallien)
– Troll och människor, Erzählungen, 1915-21 (Trolle und Menschen)
– Bannlyst, Roman, 1918 (Geächtet, auf deutsch erschienen unter dem Titel Das heilige Leben)
– Mårbacka, Memoiren, 1922 (Mårbacka, 1923)

Romatriologie:
– Löwensköldka, 1925 (Der Ring des Generals, 1925)
– Charlotte Löwensköld, 1925 (Charlotte Löwensköld, 1926)
– Anna Svärd, 1928 (Anna, das Mädchen aus Dalarne, 1929)

– Ett barns memoarer, Memoiren, 1930 (Memoiren eines Kindes, auf deutsch erschienen unter dem Titel Aus meinen Kindertagen)
– Dagbok för Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf, , Memoiren, 1932 (Tagebuch der Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf)

(Autor: Jessica Maas)

Schwedische Mode

Entdecke unser kreatives Sortiment an Naturmode: Bei Gudrun Sjödén findest Du nachhaltige Mode, skandinavische Mode-Accessoires und Ideen für eine skandinavische Einrichtung aus herrlich natürlichen Materialien. Die farbenfrohen Kleidungsstücke verkörpern gute Laune und lassen sich toll im Lagenlook stylen. Unsere Bio-Kleidung besticht nicht nur durch ihr unvergleichliches Design, sondern auch durch ihre Funktionalität. Sie ist zudem umweltfreundlich produziert, z.B. aus Bio-Baumwolle, und für Frauen jeden Alters geeignet.

Schwedisch Lernen

„Schwedisch lernen: Schwedisch-Sprachkurs“ bedient sich der erfolgreichen Langzeitgedächtnis-Lernmethode. Abwechslungsreiche Aufgaben Tag für Tag und eine große Auswahl an Lernmethoden motivieren und vertiefen das Gelernte spielend. Diskutiere nach dem Tagespensum mit Gleichgesinnten und tausche Dich aus in unseren Foren und der Insider-Lerngemeinschaft. So kannst Du innerhalb kürzester Zeit Schwedisch lernen und Dich fließend auf Schwedisch unterhalten.



Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar