Schwertwale an der schwedischen Westküste

Schwertwal - späckhuggare

„Sind wir hier richtig?“ – Schwertwale zeigen sich ab und zu an der schwedischen Westküste. Foto: WWF Sweden, www.wwf.se

Die schwedische Westküste könnte sich als „Hotspot“ für Schwertwale erweisen: Die majestätischen Orcas kommen vor allem im Frühling und Sommer in die küstennahen Gewässer von Kattegatt und Skagerrak, um Hering und Makrele zu jagen. Jetzt will ein schwedisches Forscherpaar alle Sichtungen aufzeichnen und kartieren, um die Wal-Forschung vorantreiben.

Fischer und Freizeit-Skipper, die einen Blick auf Schwertwale erhaschen, sprechen von einem fast religiösen Erlebnis! Zwischen Varberg im Süden und Lysekil im Norden sind Walsichtungen besonders häufig – und einige davon spektakulär auf Foto und Film festgehalten (z.B. beim schwedischen Fernsehen => SVT). Man sieht dabei, wie die schwarzweißen Orcas in kleinen Gruppen herann rauschen und elegant um das Boot des Beobachters schwimmen. Die charakteristische schwarze Rückenflosse sieht man dabei schon von Weitem. Nur wenige Menschen kommen den Schwertwalen jedoch so nah, dass sie das Ausmaß ihrer mächtigen Statur (bis zu 8 Metern lang) und ihrer kontrastereichen Färbung genau erkennen können.

Bisher ist über das Wanderverhalten der Schwertwale nicht viel bekannt. Über den Bestand vor Norwegen weiß man, dass er dem Hering Richtung Süden folgt und somit eben auch an die schwedische Küste vordringen kann. Fischer im Skagerrak und entlang des Bohuslän-Küste behaupten jedoch, dass „ihre“ Schwertwale hier permanent zu Hause sind. Das Wal-Projekt der Marinbiologen Linda Gustafsson och Jimmie Lindell soll darüber jetzt mehr Aufschluß geben.

Übrigens heißt der Schwertwal auf schwedisch „Späckhuggare“, was soviel wie „Speckhauer“ bedeutet. Der englische Name „Killerwal“ stammt aus alten Zeiten und spiegelt die Furcht der Fischer vor den „brutalen“ Jagdmethoden dieser Walart.

Wetterinseln - väderöarna

Saltskär fährt weit raus zu den Wetterinseln im Skagerrak. Foto: http://saltskarevent.se

In Schweden gibt es keine ausgemachten Schwertwal-„Safaris“, aber auf diversen Bootstouren im magischen Schärengarten von Bohuslän kann man sein Glück auf jeden Fall versuchen. Hier sind einige Anbieter:

Gunnars båtturer – Marstrand und Tjörn

Skärgårdsbåtarna – ab Uddevalla

Fladen-Boote – Hochseeangeln ab Varberg

Saltskär-Event – Väderöarna / Wetterinseln, Nord-Bohuslän

In Skåne bieten die => Kullaberg-Guides eine Tümler-Safari, wo man sich auf die Spuren der kleineren, delfin-ähnlichen Zahnwale begibt.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter
Google+
https://www.schwedenstube.de/schwertwale-an-der-schwedischen-westkueste