The sound of young Sweden – Molotov Jive

Das ist Schweden, Musik, Wissenswertes

„The sound of young Sweden“ – so beschreiben sich die vier Schweden selbst, nicht gerade bescheiden, aber das schwedische Musiker nicht gerade von der bescheidenen Sorte sind, ist spätestens nach Mando Diao und The Hives schon länger bekannt. Die Bandmitglieder der Indieband „Molotov Jive“ kommen aus Karlstad, wo sie 2003 beschlossen eine Band zu gründen. Anton Annersand (Sänger) und Johan Hansson (Schlagzeug) fassten, nachdem sich ihre alte Band „Wendy“ aufgelöst hatte, den Beschluss eine neue Band zu gründen. Dazu stießen dann noch Bassist Anders Wennberg und der Gitarrist Oskar Olofsson und somit war „Molotov Jive“ komplett!

Schon 2004, also nur ein Jahr nach der Gründung der Band, spielten sie ihre ersten kleineren Konzerte innerhalb Schwedens. Ihr Debutalbum erschien allerdings erst Ende des Jahres 2006 (vorerst nur in Schweden), nachdem sie im Jahre 2005 von Bonnier Amigo unter Vertrag genommen wurden. Doch mit „When it´s over I´ll come back again“ hatten sie prompt ihre Fangemeinde um einiges vergrößern können und wurden auch von der schwedischen Indie-Rockband „Sugerplum Fairy“ als Support auf Deutschland Tournee mitgenommen. Und nicht nur „Sugerplum Fairy“ fand gefallen an der Band, sogar die „Arctic Monkeys“ nahmen das Schweden-Quartett mit auf Tour! Und so begannen auch die Deutschen großen Gefallen an den Indie Rockern, deren Einflüsse von „The Who“ über „The Kinks“ bis hin zu „Sugerplum Fairy“ gehen, zu finden. Ende 2007 wurde ihr Debutalbum dann endlich auch in Deutschland veröffentlicht.

Daraufhin folgt eine weitere Tour durch verschiedene europäische Länder, teils als Support Act für Bands wie Razorlight, Dirty Pretty Things und The Coral, oder eben auch alleine! Unterdessen wird auch schon fleißig an dem neuen Album gearbeitet, neue Songs geschrieben und aufgenommen. Die Idee zu einem richtig großen Album kam Anton Annersand angeblich während der Fahrt auf einer deutschen Autobahn, wo er sich bewusst wurde, dass das neue Album voller Epik sein musste, allerdings trotzdem nichts an „trashy“ verlieren sollte. Gesagt, getan! Im Januar 2009 (Veröffentlichung in Schweden) erscheint das neue Album „The Songs from the Fallen Apart“, mit zwölf Songs, die musikalisch die Erlebnisse der vier Schweden wieder spiegeln. Da kann man nur hoffen, dass sie sich bald wieder auf eine Tour durch Europa machen!

(Autor: Barbara Angerer)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Schwedische Nationalhymne

Cornelis Vreeswijk

Weiterführende Links Cornelis Vreeswijk Sällskapet Wikipedia über Cornelis Vreeswijk Vreeswijk wurde 1937 in den Niederlanden geboren und kam erst im Alter von zwölf Jahren mit seiner Familie nach Schweden. Doch sollte er neben Carl Michael Bellman und Evert Taube zum...

mehr lesen