Königliche Hochzeit

Höhepunkte 2010:

Kronprinzessin Victoria von Schweden heiratet ihren langjährigen Freund Daniel Westling

Königliche Hochzeit
Das Medieninteresse war riesig, als König Carl XVI. Gustaf von Schweden am 24. Februar2009 ins königliche Schloss („“kungliga slottet““) lud. Seit Jahren wurde spekuliert, wann die Beziehung zwischen der zukünftigen Königin Schwedens und ihrem Freund vom Königshaus offiziell anerkannt werden würde. Und darum wollte das Blitzlichtgewitter der Kameras kein Ende nehmen, als der König die Verlobung seiner ältesten Tochter Victoria (damals 32) mit dem bürgerlichen Daniel Westling (36) bekannt gab.

Doch nicht nur der König musste zustimmen, sondern auch die schwedische Regierung. Laut der schwedischen Verfassung hat sie bei den Hochzeitsplänen des zukünftigen schwedischen Staatsoberhaupts („“statschef““) ein Mitspracherecht. Carl XVI. Gustaf bat noch am selben Tag die Regierung um ihr Einverständnis. Diese entschied, bei der eigens dafür einberufenen Sitzung, der Verlobung zuzustimmen.

Der offizielle Presse-Termin für die königliche Hochzeit hatte schon etwas von einem illustren Kaffeekränzchen: Der König wirkte bei der Verkündung sehr gelöst, und Victoria strahlte überglücklich ihren Verlobten an, als ihr Vater nach sieben Jahren auch offiziell sein Einverständnis gab. Lange vermutete die Boulevardpresse im In- und Ausland, dass Victorias ehemaliger Fitnesstrainer vom König nicht akzeptiert wurde. Doch der Glaube der Beiden an ihre Liebe hat sich gelohnt. Am 19. Juni 2010 gaben sich Victoria und Daniel in der Großen Kirche („“storkyrkan““) in Stockholm das Ja-Wort geben.

Nicht nur für die vielen Zaungäste wurde dieser Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auch die royalen Gäste aus aller Welt und die Zuschauer an den Fernsehschirmen bestaunten eine lang ersehnte Märchenhochzeit. Zwar trüben Schlagzeilen über die Finanzierung ein wenig die Freude, – schließlich werden schwedische Steuergelder für jede königliche Hochzeit benötigt. Doch dass die Schweden ihre Königsfamilie in ihr Herz geschlossen haben, darüber konnte sich die Welt spätestens bei der Fernsehübertragung der Hochzeit überzeugen.

Weiterführender Link:

(Autor: Sandra Drobny)



Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar