Åre: Ski und Rodel (traumhaft) gut

Traumhafte Skipisten in Åre, Foto: Jonas Kullman

Der Winter ist da, die Skier werden ausgepackt. In Schweden ist v.a. Langlauf sehr beliebt, als Hochburg des alpinen Skisports ist das Land weniger bekannt. Der Grund: Schneesicherheit ist im Norden zwar geboten, doch fehlen richtig hohe Gebirge. Während man z.B. am Stubaier Gletscher seine Ski in 3.000 Metern Höhe umschnallt, ist der höchste Gipfel in ganz Schweden – der Kebnekaise – gerade mal 2.104 Meter hoch.

Doch wer sich nicht immer nur an den berühmten Skigebieten in den Alpen orientiert und sich etwas näher mit den verschiedenen Möglichkeiten in Schweden beschäftigt, der wird trotz allem schnell fündig. Schließlich gibt es doch so einige wunderbare Strecken im Fjäll, die vor allem mit ihrer Schönheit punkten können.

Das berühmteste Skigebiet Schwedens liegt in Åre. Gerade mal 1.200 Einwohner zählt das kleine Städtchen in der Provinz Jämtland, das sich in den letzten hundert Jahren zum Zentrum des schwedischen Skisports gemausert hat.

Riesen-Spaß für die ganze Familie, Foto: Jonas Kullman

Über 30 Lifte bringen Sportler zu den zahlreichen Pisten unterschiedlichster Kategorien – von der Rutschbahn für Anfänger bis zur Weltcup-Piste. Erst 2007 war Åre Gastgeber der 39. Alpinen Skiweltmeisterschaft. Mit Anja Pärson stellte Schweden damals auch die erfolgreichste Athletin.

Doch vor allem ist Åre ideal für Familien – mit speziellen Programmen für Kindern, Skischulen, Leihausrüstung, Nachtfahrten, zahlreichen Wettbewerben und natürlich auch einem angemessenen Après Ski-Programm. Auch um das reine Skigebiet herum, finden sich tolle Angebote – Langlauf, Snowmobil- oder Hundeschlitten-Fahren, Eisangeln. Und mit nur etwas Glück bekommt man den einen oder anderen Elch zu sehen.

Übrigens ist Åre auch im Sommer ein beliebtes Touristenziel. Dann erobern Mountainbiker die Berge um das Städtchen. 33% der Touristen kommen im Sommer, längst gilt Åre als Mekka für Off-Road-Radler in Schweden.

Piste mit Aussicht, Foto: Niclas Magnusson

Zieht man all dies in Betracht, verwundert es nicht mehr, dass das Luxus-Reise-Magazin Condé Nast Traveller 2008 Åre als das beste Skigebiet der Welt bezeichnete.

Blick auf den Åresjö, Foto: Jonas Kullman

Diesen Titel verdient sich das Åre Skidområde vor allem auf Grund seiner Vielfältigkeit. Doch auch die wunderschöne Landschaft dürfte eine Rolle gespielt haben. Ein Blick hinunter auf die blau schimmernde Fläche des Åresjö, der sich zu Fuß der Berge ausbreitet, genügt bereits, um sich in dieses traumhafte Winterwunderland zu verlieben. Und im nächsten Jahr garantiert wieder zu kommen.

Schweden mag also nicht unbedingt für alpinen Skisport berühmt sein. Doch, wer einmal dort war, der wird sagen: Völlig zu Unrecht.

Autor(in): Sven Weiss – sv.weiss@gmx.de

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Arvidsjaur – Weihnachten in Lappland

Arvidsjaur – Weihnachten in Lappland

In Idre beginnt die Tour (Foto zur Verfügung gestellt von: Rucksack Reisen) Gern unterbreiten wir ein individuelles Angebot Teilnehmer: mind. 4 bis max. 7 Personen Veranstalter: Rucksack Reisen GmbH Leistungen Busanreise ab Hamburg und Fährüberfahrten...

mehr lesen
Arvidsjaur – Weihnachten in Lappland

Spielfilme

Eine Übersicht einiger international erfolgreicher schwedischer Spielfilme zum Online-Bestellen. Spielfilme Jalla! Jalla!   Raus aus Amal   Together Zusammen

mehr lesen
Arvidsjaur – Weihnachten in Lappland

Alternativer Nobelpreis an Edward Snowden

Der als alternative Nobelpreis bekannte "Right livelihood Award" geht in diesem Jahr an Edward Snowden, der als Aussteiger der NSA die weltweite Massenüberwachung der US-amerikanischen Behörde aufgedeckt hat. Zusammen mit Alan Rusbridger (Chefredakteur der britischen...

mehr lesen