Bergwandern in Schweden immer beliebter

Allgemein, Nachrichten

„Fjällvandring“ – das Wandern im schwedischen Hochland – wird unter Touristen immer populärer und zieht breitere Massen an. Nach Einschätzung des schwedischen Tourismusverbandes STF kommen heute nicht mehr die einsamen, oft männlichen, Wandervögel mit Profi-Ausrüstung; Verstärkt zieht es auch Familien mit Kindern, Frauen in Gruppen oder allein sowie fitte Senioren in die Berge. Das weitläufige, oft unwirtliche nördliche „fjäll-Gebiet“ in Lappland lockt durch großartige unverbaute Ausblicke, rare Flora und bizarre Feldformationen. Der Tourismusverband setzt daher auf gut ausgebaute Wanderrouten und bequeme Hütten, „fjällstatationer“, längs der Wege. Um die Auszeit in der Natur richtig zu geneißen, bedarf es seitens der Reisenden aber auch einiger Vorbereitung: Der STF empfiehlt zum Bergwandern festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und nicht zuletzt gute Kondition.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Mit dem Auto nach Schweden

Mit dem Auto nach Schweden

Wer mit dem Auto nach Schweden fährt, muss sich zumeist über das Meer begeben. Als reine Autoverbindung hat sich die Öresundbrücke einen Namen gemacht. Sie gilt als Alternative zu den zahlreichen Fährverbindungen. Über die Öresundbrücke Die Öresundbrücke wurde am 1....

mehr lesen
Tomteverkstan in Alseda

Tomteverkstan in Alseda

Man fährt den Riksväg 34 von Vimmerby/Hultsfred Richtung Målilla. Dort biegt man auf die 127 Richtung Vetlanda ab. Nach ca. 35 km liegt auf der rechten Seite, ein wenig im Hinterland, die „Tomteverkstan“ von Alseda. Das langgestreckte rote Gebäude erkennt man leicht...

mehr lesen