Schloss Solliden: Wo Königliche Urlaub machen

Volksnah auf Schloss Solliden, die schwedische Königsfamilie. Foto: Charles Hammarsten.

Volksnah auf Schloss Solliden: Die schwedische Königsfamilie. Foto: Charles Hammarsten.

Auch Königsfamilien müssen mal Urlaub machen, und bekanntlich geben sich die schwedischen Royals in ihrer Sommerresidenz Schloss Solliden immer sehr volksnah. Das Anwesen auf der Ostseeinsel Öland ist auch für „Normalsterbliche“ ein beliebtes Ziel. Einmal zu sehen, wo Carl Gustaf, Silvia und Co. den Sommer verbringen, – das steht alljährlich auch für viele deutsche Touristen auf dem Programm. Am 14. Juli haben sie die größte Chance, die Bewohner von Solliden aus nächster Nähe zu erleben: Beim großen Geburtstagsfest zu Ehren von Kronprinzessin Victoria, am allseits beliebten „Victoriadagen“.

Fußläufig von Borgholm, dem Hauptort der Insel Öland entfernt, liegt das Schloss Solliden, die Sommerresidenz der schwedischen Royals. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde es im Stil eines italienischen Landsitzes erbaut – und zwar von der damaligen Königin Viktoria, geboren als Prinzessin von Baden, Cousine von Kaiser Wilhelm II. und später schwedische Königin an der Seite von Gustaf V. Möglicherweise war das Schloss und der Park inspiriert von der Insel Mainau, auf der die badische Prinzessin die Sommer ihrer Kindheit verbracht hatte. Als Rückzugs- und Erholungsort bekam die Insel Öland seither für die schwedische königliche Familie eine immer größere Bedeutung.

Schloss Solliden - erbaut im Stil einer italienischen Sommerresidenz. Foto: Charles Hammarsten

Schloss Solliden – erbaut im Stil einer italienischen Sommerresidenz. Foto: Charles Hammarsten

Trotzdem ist Schloss Solliden kein abgeschotteter Ort. Jedes Jahr wird der Park aufs Feinste für die Öffentlichkeit herausgeputzt und im Pavillon immer neue Ausstellungen zu aktuellen königlichen Themen gezeigt. Der Schlossgarten ist von Mitte Mai bis Mitte September für Besucher zugänglich und fasziniert mit unterschiedlichen Themenbereichen. Hier kann man mit Guide oder im eigenen Tempo durch den italienischen Renaissancegarten, den englischen Park, das holländischen Blumenparadies oder den öländischen Steingarten wandeln. Im Schloss-Shop oder im Delikatessen-Laden gibt es Souvenirs zu kaufen, und für Stärkung sorgen das angrenzende Café, ein Eiskiosk und die Crêperie.

Mit einem reichhaltigen Programm bietet Schloß Solliden seinen Besuchern auch in diesem Jahr spannende Begegnungen mit schwedischen Traditionen. Am 6. Juni wird an der Kaffee-Kate der Nationaltag des Landes mit Musik gefeiert – dazu gibt es Öland-Knödel und besondere Führungen rund um das Anwesen. Am 14. Juli hat Kronprinzessin Victoria Geburtag und nimmt aus diesem Anlass gerne wieder ein Bad in der Menge, zusammen mit Prinz Daniel und der kleinen Prinzessin Estelle. Wie bekannt, treten auf Öland zum Victoriadagen zahlreiche Künstler auf, und am 15. Juni wird der „Öländer des Jahres“ ernannt, – eine Persönlichkeit, die sich um die Insel verdient gemacht oder eine besondere Leistung erbracht hat. Der Preis wird vom König Carl Gustaf persönlich übergeben.

Weitere Informationen zum Schloss Solliden, zum Victoriadagen und zur Anreise nach Südschweden.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter