Brüder Löwenherz erweitern die Astrid Lindgrens Welt

Die Brüder Löwenherz als neue Attraktion

Die Brüder Löwenherz als neue Attraktion in der Astrid Lindgrens Welt (Foto: Astrid Lindgrens Värld).

Der Theaterpark Astrid Lindgrens Welt lässt sich immer etwas Neues für seine großen und kleinen Besucher einfallen. Diesmal bekommen die Brüder Löwenherz ihren Platz unter den zahlreichen Attraktionen. Vom Sommer 2016 an ist es soweit.

Die Geschichte von den Brüdern Löwenherz  handelt vom Überwinden der Angst, von Mut und Hoffnung. Astrid Lindgrens Welt, das größte Freilichttheater Europas, zeigt den Stoff in familienfreundlicher Inszenierung.

Die Vorstellungen über Jonathan und seinen kleinen Bruder Krümel sind in zwei neue Welten integriert: das Heckenrosental und das Kirschtal, die den Fans bekannt vorkommen dürften. Mit Platz für jeweils 800 Zuschauer werden sie die Bühnen sein, wenn die Brüder Löwenherz gegen den Tyrannen Tengil und den Drachen Katla antreten. Die Geschichte wird mit aufwendigerer Bühnentechnik und Spezialeffekten untermalt und eignet sich insbesondere für schon etwas ältere Kinder.

Brüder Löwenherz familienfreundlich inszeniert

Die Astrid Lindgrens Welt erwartet jeden Sommer bis zu 500.000 Besucher, die selber Teil von Astrid Lindgrens Geschichten werden wollen. Pippi Langstrumpf, Ronja Räubertochter, Michel aus Lönneberga, Karlsson vom Dach, Madita und viele andere Figuren haben im Park bereits ihren Aufritt, ob nun als Hauptdarsteller oder als Spielkameraden für die Kinder. Die liebevoll gestalteten Bühnen, Kulissen und Spielplätze machen Astrid Lindgrens Welt zum interaktiven Erlebnis. Und das alles unter freiem Himmel in einem der schönsten Landstriche Schwedens.

Wer aus dem Theaterbesuch einen gelungenen Urlaub machen will, kann gleich neben Astrid Lindgrens Welt wohnen. Hier liegt das angeschlossene Feriendorf mit voll ausgestatteten Ferienhäusern, einfacheren Hütten und einem Campingplatz für Zelte, Wohnwagen und Wohnmobile.

Informationen auch auf deutsch unter www.alv.se.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter