Neue Möbel braucht das Land

Unterhaltungselektronik-Möbel Uppleva

Die neue Möbelserie Uppleva ergänzt von Sommer 2012 an sukzessive das Ikea-Sortiment (Quelle: www.ikea.se).

Bald können Billy, Bestå und Galant auch Bild und Ton. Ikea steigt in den Unterhaltungselektronik-Markt ein und will künftig Möbel mit integrierten Fernsehern und Musikanlagen anbieten.

Die Serie mit dem Namen “Uppleva” umfasst zunächst drei unterschiedliche Designs. Zu allen gehört ein Flachbildfernseher, eine Musikanlage mit drahtlosen Bassboxen sowie CD-, DVD- und Blu-ray-Spieler. Für 899 Euro ist zum Beispiel eine Kombination aus einem großen LCD-TV, einer passenden TV-Bank sowie einem Soundsystem zu haben. Im Preis inbegriffen ist eine Fünf-Jahres-Garantie.

Ebenfalls mit drin ist nun endlich Ordnung im Wohnzimmer. Denn Ikea hat mit dem neuen Sortiment vor allem ordnungsliebende Kunden im Visier: Das schwedische Unternehmen verspricht eine aufeinander abgestimmte TV- und Einrichtungslösung, bei der Kabel versteckt bleiben und weitere Fernbedingungen unnötig werden. So soll es von nun an möglich sein, alle Funktionen mit nur einem Gerät zu nutzen.

Von Sommer 2012 an soll das neue Sortiment bereits in ausgewählten Einrichtungshäusern in Schweden, Polen, Frankreich, Italien und Deutschland erhältlich sein. Hierzulande machen die Märkte in Berlin-Lichtenberg (ab Juli) und Spandau (ab Oktober) den Anfang. Weltweit ist Uppleva dann ab Frühjahr 2013 zu haben.

Für die Produktion von Uppleva Fernsehgerät und Soundsystem kooperiert Ikea mit dem Heimelektronikhersteller TCL Multimedia.

Autor(in): Inka Stonjek –

schwedische Artikel kaufen in der Schwedenstube



Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter