Die ungeahnten Geheimnisse blaugelber Etikette

„Fettnäpfchenführer Schweden“ – Conbook Medien Verlag

„Fettnäpfchenführer Schweden – Die ungeahnten Geheimnisse blaugelber Etikette“ – ……hierbei handelt es sich um  ein äußerst amüsant geschriebenes Buch über die Gewohnheiten der Schweden und deutscher Touristen in Schweden! Die in dem Buch beschriebene Familie Müller macht sich auf in das Land der Elche und von Pippi Langstrumpf , und läßt dabei  aber auch wirklich kein Fettnäpfchen aus. Auf den ersten Blick wirkt das Reiseland völlig unkompliziert. Aber auch in Schweden gibt es gewisse Regeln, die man besser beachten sollte, wenn man sich die Einwohner nicht zum Feind machen will. Dies hat die Autorin Delia Kübeck anhand einer deutschen Touristenfamilie sehr bildlich dargestellt.

Auch wir fahren jetzt schon viele Jahre nach Schweden und trotzdem habe ich in dem Buch noch viele Anregungen gefunden, wie man in bestimmten Situationen reagieren sollte. Man sollte z.B. keine unangemeldeten Besuche bei den Schweden machen. Auch sollte man sich bei Besuchen nicht allzu schick anziehen und auch nicht allen Menschen ungefragt seine Hilfe anbieten.

Ohnehin sind Schweden es nicht gewohnt, dass man ihnen allzu große Geschenke mitbringt. In Kneipen sollte man daher auch keine „Runde schmeißen“. Drängeln z.B. an der Kasse oder im Kaufhaus, ist in Schweden ganz schlechter Stil – darum immer schön in der Reihe bleiben bis man dran ist….

Der entspannte Umgang mit der Zeit hat schon manchen ausländischen Zeitgenossen aus der Ruhe gebracht. Hier scheint noch immer ein Leben jenseits von Stress und Hektik zu herrschen (außer vielleicht in den Großstädten). Hier werden die Angelegenheit immer in aller Ruhe nacheinander erledigt – „en sak i taget“. Darum ist in Schweden die „Warteschlange“ immer noch das häufigst anzutreffende Tier.

Kinder nehmen in Schweden einen hohen Stellenwert ein. Sie scheinen alles zu dürfen und niemand setzt Ihnen Grenzen.  Man sollte dies akzeptieren und nicht versuchen, schwedische Kinder zu maßregeln oder ihnen Vorschriften zu machen.Man könnte diese Reihe jetzt noch endlos fortsetzen, denn die Anzahl der möglichen Fettnäpfchen in Schweden ist groß.

Wer jetzt Lust bekommen hat, noch mehr über die möglichen Fehltritte zu lesen, kann sich dieses Buch bei www.amazon.de bestellen. Es kostet 9,95 Euro, und die lohnen sich wirklich. Nachdem man dieses Buch gelesen hat, sieht man die Schweden und ihr Land aus einem anderen Blickwinkel.

Die Autorin des Buches, Delia Kübeck, wurde 1959 in Hagen/Westfalen geboren. 1998 ist sie von Deutschland nach Mittelschweden gezogen und hat dort einige Jahre Immobilien vermittelt. Von 2001 bis 2006 hat sie Geisteswissenschaft in Örebro und Lund studiert, bevor sie sich 2004 als Beraterin für Einwanderer und Hauskäufer in Schweden selbstständig machte.

=> Weitere Infos zum Buch und Bestellmöglichkeit

Autor(in): Susanne S. – familieschneck@aol.com

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter