Kunst & Schweden

Das Skissernas Museum einfach als „Skizzenmuseum“ zu übersetzen, wäre etwas zu kurz gegriffen. In vollständiger Form heißt es Museum für den künstlerischen Prozess und öffentliche Kunst. Außer Museum ist es, wie in seiner Gründungszeit, ein Archiv.


U-Bahn-Kunst in Stockholms Tunnelbana

Stockholm Tunnelbana

T-Centralen - Quelle: shinnfean

Wer mit der Stockholmer U-Bahn, der tunnelbana, fährt erblickt nicht nur dunkle Tunnel, sondern häufig Farbtupfer. Kunstwerke und bunte Wände schmücken den U-Bahn-Alltag. Diese entstanden von 1950 bis hinein in die 2000er Jahre. Heute sind 90 der 100 Stationen von mehr als 150 Künstlern mit Kunst versehen. Dabei variiert diese zwischen Skulpturen, Mosaike, Gemälde, Installationen, Inschriften und Reliefs.

Die Idee hierzu entstand sehr früh, auch mithilfe von August Strindberg, da Kunst öffentlich und für alle zugänglich sein sollte.

Aus diesem Grund gibt es sieben Stationen, bei denen ein bis viermal jährlich die Kunstwerke gewechselt werden: Allen Künstlern soll das Ausstellen im öffentlichen Raum ermöglicht werden.

(mehr …)

Weiterlesen

Stichtag 14.05.2012: Todestag der Malerin Charlotta Sofia Rönquist

Heute, am 14.05.2012, ist der 100. Todestag der schwedischen Malerin Charlotta Sofia Rönquist.Ihre Werke zeigen vor allem das Landleben ihrer Zeitgenossen: Eine Bäuerin, die die Hühner füttert, im Hintergrund die Heuernte, Kinder die auf einem Weg spielen, der von blühenden Obstbäumen gesäumt ist, Kinder im Schärengarten von Bohuslän die neben einem Ruderboot spielen. (mehr …)

Weiterlesen

Carl Larsson

Carl Larsson ist laut Sifo der bekannteste schwedische Künstler. Es gibt wohl kaum ein Heim, indem keins seiner Bilder reproduziert als Poster, Druck, Tasse, Untersetzer oder Vase zu finden ist.
Er ist bekannt für seine wunderschönen Aquarelle in einem besonders harmonischen Familienidyll.

Karin und Carl Larsson lebten Kunst. Ihr Zuhause war ein Gesamtkunstwerk und wurde zum Vorbild für ein Bürgertum, das nach neuen Ideen suchte. In seinem Heim wurde „Familie“ gelebt und auch die individuellen Bedürfnisse aller Familienmitglieder, besonders der Kinder, nicht nur respektiert, sondern als Aufgabe gesehen. Leider sind seine Werke daher auch zu einem reinen Familienidyll eingeengt worden und als Larsson ernstere und gesellschaftskritische Bilder malte, wurde er in der sich geänderten Zeit später nicht mehr akzeptiert und ernst genommen.

(mehr …)

Weiterlesen

Konstvägen Sju Älvar – Die vielleicht längste Kunstausstellung in freier Natur

Konstvägen Sju Älvar – die Kunststraße der sieben Flüsse ist nicht bloß eine Touristenroute. Die Route ist eine dauerhafte Kunstausstellung in der famosen Natur Nordschwedens. Kunstwerke und Kulturgeschichte liegen am Weg, sieben Flüsse werden überquert auf der Reise von der Ostseeküste bis in die Bergwelt Südlapplands.

Am Ångermanälven. Foto: .FuturePresent. (Claudia Gabriela Marques Vieira) /flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Am Ångermanälven. Foto: .FuturePresent. (Claudia Gabriela Marques Vieira) /flickr.com (CC BY-SA 2.0)

(mehr …)

Weiterlesen

Der Millesgården auf Lidingö

Ein Skulpturenpark mit Blick auf Stockholm (Foto mit Genehmigung von / with permission of: Millesgården)

Kaum eine halbe Stunde Bahnfahrt von der Stockholmer Innenstadt und deren touristischen Highlights entfernt existiert ein sehenswerter Ort, der sich durch seine Randlage auf den Klippen von Lidingö und hinter seinem schlichten Namen fast etwas zu verstecken scheint: der Skulpturenpark Millesgården. Tatsächlich kann man das Areal, das der Bildhauer Carl Milles (1875-1955) mit seiner Frau, der Malerin Olga Milles (1874-1967), in Jahrzehnten zu einer weitläufigen Wohn-, Arbeits- und Ausstellungsfläche entwickelt hat, ein – öffentliches zugängliches – Refugium nennen: So mancher Besucher gerät hier schnell in eine eigentümlich weltenthobene Stimmung.

(mehr …)

Weiterlesen

Vandalorum – Kunst und Design in „Scheunen“

Inmitten der Wiesen und Wälder des småländischen Värnamo fand ein mit Spannung erwartetes Kunstereignis statt. Vandalorum, das neue internationale Zentrum für Kunst und Design wurde eröffnet. Als Zentrum, Treffpunkt und Aushängeschild für Smålands Kreative und Präsentationsort für internationale Kunst- und Designausstellungen soll Vandalorum Strahlkraft entfalten.

Småland, Glasreich, Zentrum der schwedischen Möbelindustrie und seit über 100 Jahren Sammelbecken für Künstler und Designer, wie Bruno Mattson. Mattson lebte und wirkte in den 30 Jahren des letzten Jahrhunderts als Architekt und Möbeldesigner in Värnamo. Oder Sven Ljungberg. Dem im vergangenen Jahr verstorbenen Maler und Grafiker ist in Ljungby ein eigenes Museum gewidmet. Ljungberg, mehrjähriger Rektor der Königlichen Kunstakademie, ist auch einer der Initiatoren eines zentralen Kunstzentrums in Småland, als Kopf der 1958 gegründeten småländischen Künstlervereinigung.

(mehr …)

Weiterlesen
Facebook
Twitter