Rauchen in Schweden: Von Zigaretten, Snus und Co.

Rauchen ist in Schweden noch verpönter als in Deutschland. An vielen Orten des öffentlichen Lebens herrscht deshalb schon lange Rauchverbot. In öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln, der Gastronomie und auf Schulhöfen ist es untersagt. Und weitere Einschränkungen könnten folgen.

So untersucht das Staatliche Institut für Volksgesundheit derzeit, ob sich das Rauchverbot auch auf Plätze unter freiem Himmel ausdehnen ließe. Damit wäre das Rauchen dann auch in Fußgängerzonen, Freilufttheatern, Straßencafés oder auf Bahnsteigen tabu. Vorschläge für eine Verbotsausweitung werden bis heute diskutiert, und an manchen Orten weisen Schilder deutlich drauf hin, dass auch „an der frischen Luft“ das Rauchen unerwünscht ist.

Auch anderweitig wird es den Rauchern schwer gemacht. Zigaretten sind teuer, Automaten von der Bildfläche verschwunden. Selbst im Berufsleben ist das Rauchen zunehmend untersagt. Immer mehr Firmen und Kommunen setzen das Konzept der Rökfri arbetstid um. Das bedeutet: Die kleinen Raucherpausen während der Arbeitszeit sind nicht mehr drin. Geraucht werden darf nur noch in der Mittagspause oder im Feierabend.

Immer mehr Raucher greifen deshalb zu Snus. Wem das jetzt nichts sagt: Snus ist ein Lutschtabak, der – mit Ausnahme von Schweden – in der gesamten Europäischen Union nicht in Verkehr gebracht werden darf. Er wird einfach unter die Ober- oder Unterlippe gesteckt, wodurch das Nikotin direkt über die Schleimhäute aufgenommen wird. Der unbeliebte blaue Dunst bleibt dadurch aus, niemand wird durch Passivrauchen gestört. Snus kommt überall dort zum Einsatz, wo Rauchtabak verboten ist.

Wer Snus selbst probieren möchte, hat derzeit leider nur im Schwedenurlaub Gelegenheit dazu. Keine Sorge: Einfuhr im Rahmen des Reiseverkehrs und Besitz des Lutschtabaks sind 18-Jährigen erlaubt. Keine Entwarnung gibt es allerdings im Hinblick auf die gesundheitlichen Risiken. Das Deutsche Krebsforschungszentrum warnt vor Snus genauso wie vor Rauchtabak auch.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter