Schwedisch lernen



Tretschlitten/ Sparkstötting

Sparkstötting


Wir sind erst letztes Jahr nach Schweden gezogen. Und als ich, eine gebürtige Schwedin und begeisterte Tretschlitten-Nutzerin, die alten Tretschlitten (sie sind echt historisch und müssen dringend etwas lieb gehabt werden, dachte ich) aus unserer Scheune holte, hat mein deutscher Lebensgefährte mich für verrückt erklärt und wollte den Kram gleich wieder wegräumen.„Das ist doch Spielkram und überhaupt geht das nur auf dem Eis und viel anstrengender als zu Fuß ist das sowieso und und und….“.

Inzwischen hat mein Lieblingsmensch aber seine Meinung geändert und mit entschuldigenden Worten nur Lob über unsere Tretschlitten ausgesprochen. Nicht nur, dass es großen Spaß macht, damit zu fahren, so ein Gefährt ist auch sehr praktisch zum Transportieren. Hab ich ja gleich gesagt… Sogar unsere Mülltonne hat mein Freund damit im Winter zur Straße gefahren…… Klar, macht es auf einem zugefrorenen See damit am meisten Spaß, oder einen Abhang runter zu sausen, aber damit auf festen Wegen einkaufen zu „treten“ hat auch viel Charme. Wir haben unsere Tretschlitten inzwischen auf jeden Fall sehr lieb gewonnen und freuen uns schon auf den nächsten Winter…..

Der SPARKSTÖTTING ist noch gar nicht so alt, wie man glaubt. So wie wir ihn heute kennen, gibt es ihn erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts im Norden.
Der Vorläufer hieß „Drögen“ und sah ähnlich aus, war allerdings viel kürzer und breiter, eher wie ein Schlitten. Dieser Schlitten wurde zum Transport den ganzen Winter täglich von der Landbevölkerung genutzt. Nicht nur Menschen, sondern hauptsächlich Holz und Waren wurden damit transportiert. Hieraus entstand dann später der Tretschlitten (Sparkstötting). Die ersten wurden angeblich schon Ende des 18. Jahrhunderts in Norrland gebaut.

Im Jahr 1888 wurde der erste „Sparkstötting-Club“ gegründet. Und heute noch ist es ein beliebter Wintersport. Im Jahr 1889 fand der erste Wettkampf statt. 15 Kilometer, von Kungsholmstull nach Neckeby und Traneberg. Neun Teilnehmer hatte dieses erste Turnier. Die Strecke wurde vom Gewinner in 51 Minuten „getreten“ und der erste Preis war ein Silberpokal.

Im mittleren Schweden war der Tretschlitten eher ein Sportgerät, wogegen er im Norden ein wichtiges Transportmittel darstellte.

Wir persönlich nutzen unsere Tretschlitten für beides und es macht auf jeden Fall viel Spaß. Man muss sich natürlich an die Straßenverkehrsordnung halten. Die sagt:
Der Tretschlitten gilt nicht als Fahrzeug, sonder Fußgänger. Man muss sich also auf der linken Straßenseite halten, wie ein Fußgänger.
Jährlich gibt es leider um die 400 Unfälle mit diesem Schlitten im Straßenverkehr.

Also: Aufpassen beim Treten, wenn der nächste Winter viel Schnee, Eis und Tretschlitten-Vergnügen bringt!

Autor(in): Katrin – katrinwegener8@hotmail.com


One Response to Tretschlitten/ Sparkstötting

  1. Anke 20. Dezember 2018 at 11:24 #

    Hallo Katrin,
    Prima Schlitten hab dazu etwas gesucht und wollte einen einfachen Holzschlitten kaufen. Aber weder gibt es dazu etwas im Handel noch (außer Hundeschlitten) die einfachen Schlittenbilder. Auch den Preis heraus zu finden ist mir nicht gelungen. Bin etwas neidisch weil hier zu selten Schnee liegt 😉 Vielleicht schaffe ich es mal nach Schweden um diesen Schlitten mal auszuprobieren
    LG Anke
    Würde gern mehr dazu erfahren

Schreibe einen Kommentar

  • Kategorie Blog