Die Nils Holgersson Fähre – Beginn des Urlaubs in Schweden

Nils Holgersson. Bild aus Wikipedis. Fotograf: Jkj

Nils Holgersson. Bild aus Wikipedis. Fotograf: Jkj

Für viele Schwedenreisende beginnt der Urlaub in Schweden mit einer Fährüberfahrt. Natürlich gibt es hierzu verschiedene Möglichkeiten, wobei die meistbenutzte Fährverbindung sicher die sogenannten Vogelfluglinie ist, die Strecke über Puttgarden nach Rødby und dann weiter über die Öresundbrücke von Kopenhagen nach Malmö, oder mit der Anschlussfähre von Helsingör nach Helsingborg. Aber eine andere beliebte Fähre ist die Nils Holgersson, die Travemünde mit Trelleborg verbindet. Schon der Name der Fähre erinnert an Schweden und bringt Schweden schon ein Stück näher.

Für die Anreise nach Schweden bieten sich natürlich verschiedenen Möglichkeiten an. Die meistbenutzte Fährverbindung ist sicher die sogenannten Vogelfluglinie, die Strecke über Puttgarden nach Rødby und dann weiter über die Öresundbrücke von Kopenhagen nach Malmö, oder mit der Anschlussfähre von Helsingör nach Helsingborg. Aber eine andere beliebte Fähre ist auch die Nils Holgersson, die Travemünde mit Trelleborg verbindet. Schon der Name der Fähre erinnert an Schweden und bringt Schweden schon ein Stück näher.

Das Schiff „Nils Holgersson“ ist benannt nach dem Märchen der schwedischen Schriftstellerin Selma Lagerlöf, „die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“. Es ist bereits das sechste Schiff der Reederei TT-Line, das diesen Namen trägt. Die erste Nils Holgersson startete bereits 1962. Neben Nils Holgersson ist übrigens auch eine „Peter Pan“ im Einsatz, ein baugleiches Schiff, das immer entgegengesetzt unterwegs ist. Und zusätzlich gibt es noch 2 Schnellboote, die Nils Dracke und die Robin Hood, welche die Strecke in deutlich kürzerer Zeit zurücklegen, dafür aber auch etwas teurer sind.

Das „Märchenschiff“ Nils Holgersson bringt die Schwedenreisenden in 7 ¼ bzw. bei Nachtfahrten in 9 ½ Stunden von Deutschland nach Schweden und natürlich auch wieder zurück. Wenn die Riesenfähre in den Hafen von Travemünde einfährt, legt sich erst mal ein Schatten über das Land. Fährt man zum ersten Mal mit diesem Schiff, dann ist man wirklich beeindruckt.

Entsprechend viel ist an Bord geboten. Hier gibt es Geschäfte, Cafés, Restaurants und alle Art Unterhaltung. Im Restaurant wird ein Buffet angeboten, das auch nichtalkoholische Getränke sowie weißen und roten Hauswein beinhaltet.
Für die Übernachtung kann man verschiedene Kategorien von Kabinen buchen oder auch einfach einen Ruhesessel. Im Auto selbst darf man sich selbstverständlich in dieser Zeit nicht aufhalten.
So kommt man ausgeruht in Schweden an und kann dann seine Urlaubsreise fortsetzen. Häufig fährt man noch etwas genervt von den deutschen Autobahnen auf die Fähre und hier beginnt dann der Urlaub. In Schweden, auf den schwedischen Straßen geht die Fahrt dann sowieso meistens etwas entspannter weiter.

Die deutsche Reederei TT-Line wurde 1962 gegründet. Sie startete ihren Betrieb eben mit der Nils Holgersson auf der Strecke zwischen Travemünde und Trelleborg. Im Laufe der Jahre löste eine Nils Holgersson nach der anderen den jeweiligen Vorgänger ab, die dann jeweils unter anderen Namen in anderen Regionen ihren Einsatz fanden, zum Teil auch in weiter entfernten Gebieten. So wurde zum Beispiel die Nils Holgersson III später in Abel Tasman umbenannt und verkehrte zwischen Melbourne in Australien und Devonport in Tasmanien.

Mit jedem neuen Nachfolger wurden die Schiffe länger (von anfangs 110 m bis heute ca. 200 m) und konnten mehr Passagiere und Fahrzeuge aufnehmen. Das Befahren der Fähren wurde mit jeder Variante vereinfacht und verbessert. Für die Passagiere wurde immer mehr Service geboten, auf der Nils Holgersson III hat man zum ersten Mal ein Schwimmbad eingerichtet, was bis dahin auf Fähren noch nicht üblich war.

Ab der Nils Holgersson V erkannte man den zunehmenden Frachtbedarf. Die Anzahl der Passagiere, die man auf dem Schiff aufnehmen konnte, wurde reduziert, dafür wurden immer mehr Lademeter zur Verfügung gestellt.

Die jetzige Nils Holgersson ist bei TT-Line seit 2001 im Einsatz. Sie kann 744 Passagiere aufnehmen Die Kabinen befinden sich auf Deck 8 und 9. Restaurants, Konferenzräume, eine Lounge und ein Kino sind auf Deck 7 bis 9 untergebracht. Außerdem finden sich Einkaufsmöglichkeiten, ein Spielkasino und ein Fitnessraum. Es wird also den Gästen ausreichend Unterhaltung geboten.
Die Stellplätze für die Fahrzeuge befinden sich in den unteren Decks. Die Beladung des Schiffes erfolgt heute auf zwei Ebenen. Über zwei übereinander liegende Rampen fährt man auf das Schiff. Aber hier befinden sich nicht nur PKWs, auch Wohnmobile, Busse, LKWs benutzen die Nils Holgersson und sogar Züge können das Schiff befahren.

Im Allgemeinen ist die Fahrt mit der Nils Holgersson eine sichere Reise, trotzdem kam es aber 2012 zu einem Unfall, bei der aber glücklicherweise niemand verletzt wurde. Das Schiff stieß bei der Ankunft im Hafen von Travemünde mit einer Frachtfähre der Scandlines zusammen und riss ein ca. 2×3 m großes Loch in deren Seitenwand. Die 63 Passagiere der Nils Holgersson konnten das Schiff am Anleger verlassen. Bei den Untersuchungen über die Ursachen dieses Zwischenfalls, kam man zu dem Ergebnis, dass es sich vermutlich um ein Fehlverhalten des Kapitäns handelte.

Trotz diesem Zwischenfall ist die Nils Holgersson nach wie vor ein beliebtes Schiff, das jedes Jahr viele Urlauber nach Schweden bringt und das natürlich auch für den Frachtverkehr sehr wichtig ist.

Autor(in): Heide – Heide.Walker@conductix.com

Schwedisch Lernen



Schwedisch lernen

Mit diesem Sprachkurs lernst Du Schwedisch schnell und höchst effizient bei nur 17 Minuten Lernzeit pro Tag! Erste Unterhaltung auf Schwedisch ist bereits nach nur vier Stunden möglich! Für PC, Smartphone und Tablet.

Schwedische Mode

Entdecke unser kreatives Sortiment an Naturmode: Bei Gudrun Sjödén findest Du nachhaltige Mode, skandinavische Mode-Accessoires und Ideen für eine skandinavische Einrichtung aus herrlich natürlichen Materialien. Die farbenfrohen Kleidungsstücke verkörpern gute Laune und lassen sich toll im Lagenlook stylen. Unsere Bio-Kleidung besticht nicht nur durch ihr unvergleichliches Design, sondern auch durch ihre Funktionalität. Sie ist zudem umweltfreundlich produziert, z.B. aus Bio-Baumwolle, und für Frauen jeden Alters geeignet.




Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

  • Kategorie Blog