ABBA unvergessen – und jetzt auch als Chor

Allgemein

Unvergessen: ABBA auf Tour. Foto: Anders Hanser ©Premium Rockshot (CC BY 3.0)

Unvergessen: ABBA auf Tour. Foto: Anders Hanser ©Premium Rockshot (CC BY 3.0)

Am 6. April 2014 ist es 40 Jahre her, dass ABBA mit „Waterloo“ ihren Durchbruch schafften. Beim Grandprix Eurovision wurde der Hit der vier Schweden über Nacht weltberühmt, – es folgte eine nie dagewesene Pop-Karriere, die Abba auch künftigen Generationen unvergessen macht. Dafür sorgt unter anderem das ABBA-Museum in Stockholm, das sich für das „Waterloo-Jubiläum“ etwas ganz Besonderes hat einfallen lassen: Ein professioneller Chor bringt die größten ABBA-Hits auf neue Weise zu Gehör!

Ziel des neuen ABBA-Chores ist es, die weltweit beliebten Songs auf der Bühne zu neuem Leben zu erwecken. Dafür laufen derzeit noch die Auswahlverfahren. Dann, wenn die Besten aller Stimmen zusammen kommen, wird fleißig für das Jubiläumsprogramm am 6. April geprobt. Speziell für diesen Anlass  hat Göran Arnberg die  berühmten ABBA-Songs als Chorarrangement neu bearbeitet. Arnberg kann auf viele Jahre als Notenschreiber und Arrangeur für Benny Andersson zurückblicken und ist zudem Mitglied im „Benny Anderssons Orkester“ (BAO).

Die Leitung des Chors übernimmt Karin Bäckström, Musiklehrerin an der Schule Adolf Fredriks Musikklasser in Stockholm sowie künstlerische Leiterin und Dirigentin des renommierten Mädchenchors „Adolf Fredriks Flickkör“. Der neue Chor wird im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten erstmals in „ABBA The Museum“auftreten. Wer dabei sein will, sollte sich auf der Homepage des Museums auf dem Laufenden halten. Weitere Informationen auch über die offizielle Touristik-Seite der Stadt www.visitstockholm.com.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge