Wahlumfrage: Bürgerliches Lager verliert an Zustimmung

Allgemein, Nachrichten

In einer aktuellen Wahlumfrage des schwedischen Statistischen Zentralbüros schneiden die Konservativen um Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt jetzt schlechter ab. Die rot-grüne Opposition macht hingegen an Boden gut. Auch wenn bis zur Wahl des schwedischen Reichstags noch 15 Monate Zeit bleiben, steigt die Nervosität bei den bürgerlichen „Moderaten“, den Christ- und Freidemokraten sowie der Centrumspartei. Das Lager käme zusammen auf nur 40,7 Prozent der Stimmen. Sozialdemokraten, Grüne und Linkspartei haben in der aktuellen Wählerumfrage 50,5 Prozent der Stimmen hinter sich.

Wahlforscher beobachten, dass die Konservativen ihre Sympathien vor allem an die rechtspopulistischen Schwedendemokraten verlieren. Diese Partei hat in der aktuellen Untersuchung mit 7,7 Prozent Zustimmung deutlich zugelegt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Währungseffekte: Schwedische Exporte haben es schwer

Deutsch ist bei schwedischen Schülern unbeliebt

Immer weniger schwedische Schüler wählen Deutsch als zweite Fremdsprache. Seit 1990 hat sich die Zahl der Deutsch lernenden Schüler halbiert; stattdessen steht nun Spanisch hoch im Kurs: Im Schuljahr 2014/2015 stand Spanisch bei über 22000 schwedischen Schülern im...

mehr lesen
Währungseffekte: Schwedische Exporte haben es schwer

Hobbit-Höhlen in Schweden geplant

Auf der Insel Muskö im Schärengarten vor Stockholm soll eine "Hobbit-Siedlung" entstehen. Das Unternehmen Drömgården plant den Bau von Höhlen-Wohnungen im Stil der Hobbit-Behausungen aus dem Film "Der Herr der Ringe". Angedacht ist ein Beteiligungsmodell für...

mehr lesen