Schwedisch Tipps für Anfänger

Allgemein

Nordland-Shop
In Schweden kann man sich gut in englisch und erstaunlicherweise auch in deutsch verständigen.
Doch wer das Land lieben gelernt hat, möchte auch die schwedische Sprache erlernen. Zumindest für den Urlaubsalltag sollten die Vokabeln reichen.
Bei Sprachunkundigen kann es ansonsten schnell mal zu falschen Übersetzungen kommen.
Aus eigener Erfahrung weiß ich noch, dass ich für meine Tochter bei meinem ersten Schwedenurlaub frische Vollmilch kaufen wollte. Ich hatte mich daher für “filmjölk“ entschieden, was sich aber dann als schwedische Sauermilch entpuppte.
Diese schmeckt übrigens sehr lecker, es gibt sie auch mit Fruchtgeschmack.

Die wohl einfachste Art, schwedisch zu lernen, ist es, einen Kurs bei einer Volkshochschule zu belegen. Hat man viel Glück, erwischt man eine(n) schwedische(n) Lehrer(in).
Er achtet von Anfang an auf deine Aussprache und vermittelt dir auch das schwedische Alltagsleben.
Letzteres gehört unbedingt dazu, wenn du dich später in Schweden unterhalten willst.
Weißt du noch überhaupt nichts über deinen schwedischen Gesprächspartner, beginnst du das Gespräch, indem du vom Wetter erzählst. Das ist ein Lieblingsthema der Schweden!
Besuchst du mehrere Semester bei der VHS, bilden sich unter den Kursteilnehmern richtige Freundschaften – Schweden verbindet seine Liebhaber!
Es findet dort jedes Mal ein reger Austausch an Informationen statt. Einige besitzen Ferienhäuser in Schweden und erzählen vom Leben mit den Nachbarn vor Ort, andere reisen viel und erzählen von Orten und Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt besuchen sollte.
Wichtig ist es, dass man im Unterricht schwedisch spricht und schwedisch auch von CDs anhören kann. Die meisten Lehrbücher haben heute Begleit-CDs.
Man muss sich in die Sprache „einhören“.
Nicht jeder Schwede spricht „hochschwedisch“, sondern meist den in seinem Landesteil üblichen Dialekt. Ohne Hörübungen versteht man dann oft gar nichts mehr.
Schwedische Lehrer wissen dies und versuchen die Schüler(innen) fit für die Umgangssprache zu machen.

Hervorragend ist es, wenn man schwedisch in Schweden lernen kann. – Eine Bekannte hatte sechs Monate als Au-Pair in Schweden  gearbeitet. Sie konnte kein Wort schwedisch, als sie dort ankam. Begleitend zu ihrem Aufenthalt in der Familie hatte sie dort auch Sprachkurse besucht. Als sie nach einem halben Jahr zurückkam, dachte ich, eine Schwedin würde sich mit mir unterhalten. Sie hatte sogar den typischen schwedischen „Singsang“ in ihrer Aussprache.

Es gibt aber ebenso Sprachinstitute, die mehrwöchige Sprachkurse anbieten. Dies ist nicht ganz billig, aber sicher sehr gut.
Solche Kursangebote findet man im Internet.

Hilfe findet man aber auch bei anderen Schwedenfans. Diese findet man in der „Schwedenstube“. Einfach dort eine Anzeige aufgeben, es gibt dort immer Hilfe.
Hat man einen kleinen schwedischen Sprachschatz, kann man sich dort mit schwedischen Mailpartnern austauschen oder die schwedische Nachrichtensendung anhören.
Die Schwedenstube kann man auch abonnieren, somit hat man das ganze Jahr Kontakt zu Schweden.

DVDs mit Geschichten von Astrid Lindgren kann man sich auch in schwedisch anhören. Einfach die Sprachwahl ändern. Ebenso sind Kinderhörkassetten und CDs zu empfehlen.

Ein erstes Buch, das man in Schwedisch lesen möchte, sollte ebenfalls ein Buch für Kinder sein. Die Sprache ist dort sehr einfach gehalten und man versteht sehr gut, was dort geschrieben steht.

Für den Unterricht in einer VHS oder auch zum alleine lernen zuhause sind zwei neue Lehrbücher plus CDs erschienen. Beide sind sehr empfehlenswert.

„ Javisst“ Kursbuch  von Claudia Eberan im Hueber Verlag erschienen
ISBN:  978-3-19-005405-3
Dazu gibt es ein Arbeitsbuch und eine CD. Jeweils extra zu bestellen.

„Välkomna!“ Kursbuch von Margareta Paulsson im Klett Verlag erschienen
ISBN: 10-3-12-527941-0
Hierzu kann  man ebenfalls ein Arbeitsbuch und eine CD bestellen.

Viel Spaß beim lernen!

Übrigens, Schweden sind ganz begeistert, wenn man mit ihnen schwedisch spricht.

(Autor: Heike Bloom)

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Schwedisch lernen - Schwedenstube.de - […] Schwedisch Tipps für Anfänger […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Weltwassertag in Schweden

Weltwassertag in Schweden

Jedes Jahr am 22.März findet der Weltwassertag statt. Seit 1993 lädt die United Nations damit ihre Mitgliedsstaaten ein, sich mit konkreten Aktionen für sauberes Wasser und Gewässerschutz starkzumachen. Das 30. Jubiläum des Weltwassertages ist ein guter Anlass, die...

mehr lesen
Weltwassertag in Schweden

Göta Kanal muss dringend repariert werden

Der Göta Kanal, eine der größten Sehenswürdigkeiten Schwedens, hat dringenden Reparaturbedarf. Wenn nichts unternommen werde, müsse man Teile des berühmten Wasser-Bauwerks aus Sicherheitsgründen zu schließen. Dies zeigt eine Untersuchung an die Adresse des Staates als...

mehr lesen