Kommt die Hochgeschwindigkeitsstrecke Oslo-Malmö-Kopenhagen?

Malmös Bahnhofshalle nach der Renovierung: Warten auf die Schnellzüge nach Oslo

Malmös Bahnhofshalle nach der Renovierung: Warten auf die Schnellzüge nach Oslo

Eine Hochgeschwindigkeitsstrecke gibt es hier noch nicht. Wer von Malmö zu einem Geschäftstermin nach Oslo muss, nimmt das Flugzeug. Von Kopenhagens Flughafen dauert der Flug etwa 1 Stunde und 15 Minuten. Wer lieber mit der Bahn reist, braucht Geduld. Selbst mit den schnellsten  Verbindungen ist man fast 8 Stunden unterwegs. Viel zu lang, meint das Entwicklungsprojekt The Scandinavian 8 Million City. Hier sitzen Planer aus Norwegen, Schweden und Dänemark und verfolgen ein ehrgeiziges Ziel. 2025 soll eine Hochgeschwindigkeitsstrecke von Oslo über Göteborg und Malmö nach Kopenhagen führen. Die Fahrzeit zwischen Kopenhagen und Oslo soll dann nur noch rund 2,5 Stunden betragen.

Der Projektname „Scandinavian 8 Million City“ kommt nicht von ungefähr. Rund 8 der rund 19,5 Millionen Skandinavier leben in dem Korridor zwischen Oslo und Kopenhagen. Mit einer Hochgeschwindigkeitsstrecke kann die Region eng zusammenwachsen und zu einer der wirtschaftlich attraktivsten Regionen Europas werden, so die Hoffnung. Zuvor muss allerdings kräftig investiert werden. Der Bau einer zweigleisigen Strecke und die Anschaffung der Hochgeschwindigkeitszüge kostet nach jetzigen Planungen mindestens 11 Milliarden Euro. Zahlreiche Studien hätten ergeben, dass sich diese Investition lohnt. Daher wird das Projekt in Schweden von vielen Politikern ausdrücklich unterstützt.

Erstes Ziel der Planer ist die Halbierung der Fahrtzeit auf 4 Stunden im Jahr 2021. Dazu soll die bestehende, einspurige IC-Strecke ein zweites Gleis erhalten. Der Ausbau zur Hochgeschwindigkeitsstrecke ist in einem zweiten Schritt bis 2025 vorgesehen.

Weitere Details gibt es im Internet unter www.8millioncity.com.

Bei YouTube gibt es einen kurzen Film über das Projekt auf Schwedisch: [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=GHXxQxsB3iU[/youtube]

Autor(in): Christoph- c.baier@speedmail.se

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter