Öland


Die langen Kerle von Öland

Leuchtturm Långe Jan

Am südlichen Ende von Öland: Der Långe Jan. Foto: Kevin Cho/ https://commons.wikimedia.org/ (CC BY-SA 4.0)

Die langen Kerle von Öland sind Wächter und Orientierungspunkte. Manchmal schwankend, doch immer Achtung gebietend versehen sie ihren Dienst. Längst sind die langen Kerle Wahrzeichen der Sonneninsel in der Ostsee. Allen voran der Långe Erik und der Långe Jan.

Man muss einfach zu ihnen aufblicken. Majestätisch bauen sich die langen Kerle an den Küsten Ölands auf. Der Långe Erik (deutsch: Langer Erik) und der Långe Jan (deutsch: Langer Jan) sind im wahrsten Sinne des Wortes die herausragendsten Exemplare. (mehr …)

Weiterlesen

Gammalsby, das Naturreservat an der Ostküste von Öland

IMG_4621An der Ostküste von Öland liegt ein Landstreifen, der seit langer Zeit nur beweidet und gemäht wird. Die Weiden liegen direkt an der Küste und sind nur durch Steinplatten vom Meer getrennt, willkommen im Naturreservat Gammalsby.

Von früheren Zeiten findet man immer noch parallel angelegte Steinmauern, die die Grenzen zwischen den einstigen Höfen anzeigen. Auch prähistorische Hausfundamente, Steinstreifen und Steingräber sind zu sehen. Durch das Gebiet führt ein Fahrradweg und auf Wanderwegen kann man vorbei an Pflanzen und Blumen wunderschöne Spaziergänge durch fast unberührte Natur machen. Die Chance, dass man einigen Vögeln begegnet, ist riesig. Um diese noch besser und in aller Ruhe beobachten zu können, gibt es zwei erhöhte Plattformen, von denen aus man einen wunderbaren Blick über das Naturreservat hat.

Für Diejenigen, die gerne eine kühle Erfrischung nehmen, gibt es einen Badeplatz, der sich am Ende eines ins Meer führenden Stegs befindet. Dort kann man sich herrlich in die Fluten der Ostsee stürzen und das Land vom Meer aus betrachten. So kann man mit vielen Aktivitäten und mit der ganzen Familie ohne Weiteres einen ganzen Tag im Naturreservat Gammalsby verbringen.

Das weite offene Gelände und der seichte Meeresboden sind heute ein Naturschutzgebiet. Für Vögel ist dieses flache Gebiet ein echtes Paradies. Vor allem für die brütenden und rastenden Zucht- und Zugvögel. Für sie bietet dieser Inselteil wichtige Lebensräume. Das Gebiet wird von vielen arktischen Watvögel und auch Gänsen besucht. Sogar gefährdete Arten wie der Alpenstrandläufer, die Uferschnepfe und die Zwergseeschwalben sind dort zu sehen. Da es auf den Feldern keinen Ackerbau gibt, werden die dort verweilenden Arten auch nicht von Krähen gestört und ihres Futters beraubt. Dadurch, dass das Wasser sehr seicht ist, ernähren sich viele Vogelarten zusätzlich auch von Algen oder sonstigen Meerespflanzen.

Die artenreiche Flora des ufernahen Graslandes ist nicht nur biologisch, sondern auch kulturhistorisch sehr interessant. Das üppige Vorkommen von einzelnen Pflanzen, das durch die Beweidung und Heuernte begünstigt wird, zeugt von traditionellen Bewirtschaftungsmethoden. So bleibt die Natur im Gleichgewicht.

Autor(in): Karin – info@schwedenstube.de

Weiterlesen

Mönsterås und Timmernabben

Zentrum von Mönsterås Foto: wikipedia.de

Zentrum von Mönsterås
Foto: wikipedia.de

Mönsterås und Timmernabben – zwei Urlaubsorte an der schwedischen Ostseeküste zwischen Kalmar und Oskarshamn, in der Provinz Kalmar, im schönen Småland. Diese beiden Orte gehören mit zu den wichtigsten Urlaubsorten an der schwedischen Ostseeküste mit Wald, Wasser und Felsen. Sie liegen beide am Kalmarsund vor der Insel Öland. Diese Landschaft ist typisch schwedisch. Von Mönsterås aus gibt es auch eine Fährverbindung nach Borgholm auf Öland.

Die Küste ist hier teils sehr zerklüftet, ca. 150 km lang und man findet hier ca. 300 kleine schärenartige Inseln, die zusammen grösser als ein viertel Hektar sind, viele Felskuppeln, die aus dem Wasser gucken  und ein waldreiches Hinterland. Diese Gegend eignet sich sehr für Aktivurlaub, z. B. findet man hier einen Golfplatz, viele Rad- und Wanderwege, Reiterhöfe und Kanuverleih. (mehr …)

Weiterlesen

Carl von Linné und die Blumen

Gemälde von Carl von Linné Bild aus Wikipedia. Originalgemälde von Alexander Roslin. Fotograf: Greg L

Gemälde von Carl von Linné
Bild aus Wikipedia. Originalgemälde von Alexander Roslin. Fotograf: Greg L

Denkt man an Carl von Linné, dann denkt man automatisch an Blumen, Pflanzen, Tiere und an die Natur. Er war es, der den Pflanzen und Tiere ihren Namen gab und sie in seinen umfassenden Werken beschrieb.

Carl von Linné wurde am 23. Mai 1707 in Råshult in Småland als Carl Nilsson Linnæus geboren. Sein Vater war von Beruf Pfarrer und interessierte sich sehr für die Natur und für Pflanzen. Dieses Interesse übertrug sich schon früh auf den Sohn, der sich gerne mit den Pflanzen, die sein Vater im eigenen Garten kultivierte, beschäftigte und auch gerne die Umgebung erforschte, um immer neue Pflanzen kennenzulernen.

Der Wunsch des Vaters war, dass Carl, genau wie der Vater und auch schon der Großvater, Pfarrer werden sollte. Daher wurde er auf die Domschule nach Växjö geschickt, wo er sich aber überhaupt nicht wohl fühlte…
(mehr …)

Weiterlesen

Stora Alvaret

Blick auf die Stora Alvaret Foto: Wikipedia.de

Blick auf die Stora Alvaret
Foto: Wikipedia.de

Öland – eine Insel mit vielen Gesichtern. Auf der einen Seite viel Tourismus, auf der anderen Seite Ruhe und viel Natur, mittendrin die berühmte „Stora Alvaret“, die steppenartige Agrarlandschaft, die übrigens zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Die Stora Alvaret wurde 2000 von der UNESCO zum 11. Weltkulturerbe erklärt.

Öland liegt in der Ostsee und ist die zweitgrößte schwedische Insel. Sie ist 16 km breit und 135 km lang. Wenn man das schwedische Festland verlässt und über die Kalmarsundbrücke gen Osten fährt, befindet man sich alsbald in einer anderen Welt. Die Stora Alvaret ist eine der bizarresten Landschaften in Nordeuropa.
(mehr …)

Weiterlesen


Victoria-Tag: Victoria feiert Geburtstag

Wenn Schwedens Kronprinzessin Geburtstag hat, darf das ganze Volk mitfeiern. Traditionell nahm Victoria ihre Glückwünsche vor dem Sommersitz ihrer Familie auf Öland entgegen. Mit dabei: Ehemann Daniel, Töchterchen Estelle und ihre Eltern Silvia und Carl Gustaf.

Hunderte Schweden versammelten sich am 14. Juli vor Schloss Solliden, um Victoria zu ihrem 36. Geburtstag zu gratulieren und Geschenke zu überreichen. Viele brachten sogar Klappstühle mit, um die Wartezeit zu überbrücken. Erst um 13 Uhr, gleichzeitig mit den Salutschüssen in Stockholm, ging die Feier los. Und sie wurden nicht enttäuscht: Victoria nahm sich wieder viel Zeit für ihre Gäste, König Carl Gustaf sang seiner ältesten Tochter ein Ständchen und die keine Estelle sorgte für Begeisterung.

(mehr …)

Weiterlesen

Oskarshamn

Foto: Badholmen,wikipedia

Die Küste Smålands besteht aus drei Kommunen; Högsby, Monsterås und Oskarshamn. Hier findet man schöne und auch preiswerte Unterkünfte in einem naturnahem Milieu, die Nähe zur Küste und auch den anliegenden Wäldern. Oskarshamn liegt in reizvoller Lage im Zentrum der småländischen Küste und auch in einer Region, die sich wohl mit den meisten Sonnenstunden pro Jahr in Schweden schmücken darf. Die Stadt selbst liegt eingebetet in viele, kleinere malerische Ortschaften, jede mit einem einzigartigen Charakter. (mehr …)

Weiterlesen

Auch in Schweden feiert man Halloween

Drottninggatan in Stockholm zu Halloween, Fotografin: Anette B. auf Wikipedia

Halloween, ein ursprünglich keltisches Fest, das sein Wurzeln in Irland hat und über ausgewanderte Iren nach Amerika kam, ist heute auch in Schweden ein beliebter Brauch geworden. Auch in Schweden ist Halloween vor allem ein Tag der Kinder, die an diesem Tag von Haus zu Haus gehen und Süßigkeiten sammeln.
(mehr …)

Weiterlesen

Skördefest auf Öland

Die schwedische Ostseeinsel Öland liegt in der Provinz Kalmar län. Sie ist seit 1972 durch die 6 km lange Ölandbrücke mit dem Festland verbunden. Die Insel ist die kleinste historische Provinz Schwedens. Sie ist 137 km lang und maximal 16 km breit. Öland ist bekannt als die Sonneninsel Schwedens, Sommersitz der schwedischen Königsfamilie, und einmal im Jahr regiert hier der Kürbis. Nämlich dann, wenn das „Skördefest“ auf Öland gefeiert wird. Das größte Erntefest Schwedens, das 1996 zum ersten Mal auf Öland zelebriert wurde. Es findet entweder am letzten Wochenende im September oder aber am ersten Wochenende im Oktober statt. Dieses Jahr findet es ab heute, dem 27. September 2012 statt und endet am Sonntag, den 30. September 2012. (mehr …)

Weiterlesen
Facebook
Twitter