Unterwegs mit der Böda Skogsjärnväg

Öland

Öland

Öland gehört bis heute zu den wohl bekanntesten Reisezielen in Schweden. Die Ostseeinseln hat sich ihren ganz besonderen Charme bis heute bewahren können und präsentiert die Besonderheiten der Vergangenheit mit Stolz. Ein besonderes Erlebnis auf Öland ist die Fahrt mit der Böda Skogsjärnväg. Mit ihr präsentiert sich eine schwedische Schmalspurbahn, die durch den Wald führt. Der Haltepunkt der bekannten Waldeisenbahn liegt nur 500 m vom Trollskogen-Wanderparkplatz entfernt und kann bequem zu Fuß erreicht werden. Während des Sommers fährt die Böda Skogsjärnväg mit den Schmalspurloks durch den bekannten Wald auf Öland. Dabei sind die Waggons offen, sodass Gäste einen optimalen Blick auf die Umgebung genießen können.

Aber auch während des Sommers sollte auf warme Jacken während der Fahrt nicht verzichtet werden. Die Böda Skogsjärnväg fährt bis nach Fragerör, das sich nur wenige 100 m von der Bödabucht entfernt präsentiert. Noch bis zum 18. Jahrhundert wurde dieses Gebiet durch Wanderdünen geprägt. Erst durch die verstärkte Anpflanzung von Wald konnten die Wanderdünen an der Nordspitze von Öland gestoppt werden. Schnell genossen die wildreichen Fichtenforste ein großes Interesse. Infolge dessen wurde das Gebiet zum königlichen Jagdrevier erklärt. Noch heute ist es als Böda Kronopark bekannt. Neben der waldreichen Region präsentieren sich in Nord-Öland weitere Ausflugsziele.

Quellhinweis Bild: Harald Geist / pixelio

Autor(in): Nancy Fischer – Karsten@schwedenstube.de

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

„Tag des Bieres“ in Schweden

„Tag des Bieres“ in Schweden

Vielfalt statt Konzentration: Das Interesse an Bier wächst in Schweden, und wie als Antwort auf die Vormachtstellung weniger großer Brauerei-Konzerne sprießen kleine, private "Mikro-Brauereien" inzwischen wie Pilze aus dem Boden. Wie Radio Schweden mitteilt, gibt es...

mehr lesen