Marinierter Hering (Inlagd sill)

Allgemein

4 bis 6 Salzheringe
1œ dl Zucker
1 dl Weinessig
2 dl Wasser
5 Teelöffel Piment
1 Lorbeerblatt
1 bis 2 rote Zwiebeln
einige Dillzweiglein

Den Hering für 10 bis 12 Stunden in kaltes Wasser einlegen. Anschliessend vorsichtig abtupfen. Nun den Zucker mit dem Essig und dem Wasser in einer extra Schüssel vermischen. Das Piment, Lorbeerblatt und die Zwiebeln dazugeben und einen Teil dieser Sosse über den Hering giessen. Anschließend den Hering für 2 Stunden ins Gefrierfach legen.
Den Hering anschliessend in 1 cm dicke Scheiben schneiden und das Dressing darübergiessen. Abschließend alles mit Zwiebelringen und Dillzweiglein garnieren.

Alternativ: Anstelle des Piment kann man einen Teelöffel ganzer Nelken und 5 zermalmte weisse Pfefferkörner dem Dressing hinzufügen. Das ganze kochen und abkühlen lassen und anschliessend über den Hering geben, aber ungefähr einen œ dl zur Seite stellen. Den Hering mindestens 2 Stunden einfrieren. Den Hering zerteilen und das restliche Dressing. Abschließend alles mit Zwiebelringen und Dillzweiglein garnieren.

(Autor: Gabi Feld)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Grabben i graven bredvid – Der Typ vom Grab nebenan

Den Banken in Schweden geht es gold

Den schwedischen Banken geht es gold! - Das legen die aktuellen Quartalsberichte nahe, die von den vier Großbanken SEB, Handelsbanken, Nordea und Swedbank herausgegeben wurden. Demnach haben die "big four" im Finanzsektor zusammen einen Gewinn von umgerechnet etwa 2,6...

mehr lesen