Skigebiete in Schweden: Branäs

Über den Köpfen: die Gondelbahn von Branäs. Foto: ANDRUN1 /commons.wikimedia.org/

Über den Köpfen: die Gondelbahn von Branäs. Foto: ANDRUN1 /commons.wikimedia.org/

 

„Die meisten schwedischen Skigebiete, die besonders auf Kinder ausgerichtet sind, liegen im Fjäll“ heißt es auf Homepage von VisitSweden. So auch Branäs – 2012 zum sechsten Mal in Folge zum kinderfreundlichsten Skigebiet Schwedens gekrönt.

Branäs ist eines der jüngsten Wintersportgebiete in Schweden. Erst 1988 wurde der Skiort aus der „Retorte“ eröffnet. Was weder abwertend noch ein Nachteil für Winterurlauber ist.  Großzügig geplant ist Branäs eines der modernsten Skigebiete im Land und bietet beste Bedingungen auf den regelmäßig weiter ausgebauten Pisten, nicht zuletzt dank der Schneekanonen an allen Strecken. Auch die Anlagen um die Abfahrten herum wurden und werden stetig ausgebaut, insbesondere um den Bedürfnissen von Familien nachzukommen. Abgesehen von den natürlichen Gegebenheiten ist die sechsmalige Wahl zum kinderfreundlichsten Skigebiet Schwedens kein Zufall.

Winterurlaub am Klarälven

Das Skigebiet liegt rund 400 Kilometer nördlich von Göteborg im Nordzipfel Värmlands, zwischen Norwegen und Dalarna. Am Zentrum, dem Dorf Branäs bei Sysslebäck, strömt der Klarälven vorbei, Schwedens längster Fluss, der nicht im Meer mündet (sondern im Vänern).

Winterzauber in Branäs, Februar 2012:

Vom Ort überwindet eine der wenigen Gondelbahnen in Schweden die 415 Meter zum 567 Meter hohen Gipfel des Hausbergs (mit Blick auf das enge Flusstal) von Branäs. Daneben lassen sich die Abfahrten über 15 weitere Lifte erreichen. Den Berg hinab stehen 24 Wege zur Wahl, die längste Abfahrt misst drei Kilometer. Es ist eine der anspruchsvolleren Abfahrten, die vorwiegend an der Ostseite zu Tal führen. An der Rückseite geht es seichter hinab – für die kleinen Skifans oder solche die es werden wollen. Von fachkundigem Personal geschult.

Doch nicht nur eigene Abfahrten und Lifte bietet das Winterzentrum in Värmland seinen jungen Gästen. So gibt es das Kinderparadies, auch für die, die noch etwas wacklig auf den Beinen sind, die gerade 18 Monate alt/jung sind. Für diejenigen, denen Skifahren nicht mehr fremd ist, gibt es ein Kinderskirennen und was die Abendgestaltung betrifft, stehen Kinder den Erwachsenen nicht zurück. Selbst an eine entsprechende Aprés-Ski-Party wird gedacht.

Neue Ski Lodge in Branäs

Zu den bestehenden Unterkünften öffnet in diesem Winter eine neue Ski Lodge im Dorf ihre Pforten. Wer es weniger schlicht oder rustikal mag, findet hier komfortable Dreiraumwohnungen im amerikanischen Stil, ausgestattet mit Doppel- und je zwei Etagenbetten, kleiner Küche, Bad und Wohnzimmer. Dieser „Luxus“ hat natürlich seinen Preis. Je nach Buchungszeitraum reicht die Preisspanne von umgerechnet rund 250 Euro (von Donnerstag bis Sonntag) bis gut 1.000 Euro (von Sonntag bis Donnerstag).

Alles weitere zu Unterkünften und Preisen sowie weitere Informationen zum Skigebiet Branäs gibt es unter www.branas.se wie auch www.torsby.se.

Autor(in): Mathias Grohmann – mathias_grohmann@web.de

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter