Deine große Ferienhaus-Auswahl in Schweden:

Verrückte Ausflugsziele in Westschweden

Lenins Bad im „Hotell Gästis“.

Lenins blaue Lagune, eine Biker-Kirche und ein Wikingerschiff mitten in Wald: Das gibt es alles im schönen Schweden! Wir haben drei nicht alltägliche Ausflugsziele für alle Schwedenfreunde zusammengestellt, die im südwestlichen Teil des Landes unterwegs sind. Mit Empfehlung von => Visit Sweden, diese Sehenswürdigkeiten im nächsten Schwedenurlaub mal anzusteuern und auszuprobieren.

Lenin-Spa – ein Traum in Blau: Im Gewölbe unter dem „Hotel Gästis“ in Varberg / Halland gibt es eine Wellness-Oase mit weltpolitischer Bedeutung. Der luxuriöse Raum mit 75.000 kobaltblauen Kacheln ist eine Kopie des privaten Bades in St. Petersburg, in dem Kommunist Lenin fast schon königlich entspannte. Stuckverzierungen, Kerzenleuchter und Gemälde schaffen eine magische Atmosphäre. Gäste baden mit Stil in warmen Wannen, entspannen beim Fußbad oder erfrischen sich in eigenen Duschkammern. Ein Besuch im Lenin-Spa kostet zwischen 125 und 235 Kronen und muss im voraus gebucht werden. Weitere Informationen beim => Hotel Gästis.

1,5 Quadratmeter für stilles Gebet. Foto: vardagsturen.blogspot.se

Schwedens kleinste Kirche: Ein winziges Kirchlein mit 1,5 Quadratmetern Fläche steht auf der friedvollen „Bethel-Höhe“ bei Koberg / Västergötland. Sie ist weiß getüncht, hat einen Glockenturm und Altar, aber nur mit Platz für 5 Personen. Ein schönes Ausflugsziele und idealer Platz für Brautpaare, die im kleinsten Kreise heiraten wollen. Die Kirche wird aber auch gern von Motorradfahrern angesteuert, die in der Gegend von Trollhättan schöne Strecken für ihr Hobby finden. Anseits der Straße kann man sehr gut in sich gehen, denn der naturschöne Platz war seit jeher für geistliche Zwecken vorbehalten: Schon 1940 stand hier ein Missionshaus. Pastorensohn Rodney Sjöberg wollte die Tradition weiterführen und baute im Jahr 2000 eigenhändig die Mini-Kirche, die 2004 auch offiziell geweiht wurde. Sjöberg ist auch derjenige, den man fragen muss, wenn man die kleine weiße Kirche für seine Zwecke nutzen will. Weitere Informationen in einem => Zeitungsartikel (auf schwedisch). Koordinaten (ohne Gewähr): N 058 09,515′ / Ö 012 22,011′.

Wikinger-Langschiff „Glad“. Foto: Vikingaleden

Wikinger in Värmland: Für alle Freunde lebendiger Geschichte gibt es ein neues Zentrum, mitten in Värmland. Vikingaleden heißt der Verein, der bei Nysäter ein komplett neues => Wikingerzentrum gebaut hat und betreibt. Der große Stolz der engagierten „Wickis“ ist das nachgebaute Wikinger-Langschiff „Glad“. Es liegt im Hafen des nach nachgebauten Wikingerdorfes am nahegelegenen See. Von hier kann man zwar nicht nach England segeln, aber doch ein paar spannende Fahrten mit interessierten Gästen unternehmen. Im Juli treffen sich Enthusiasten aus ganz Europa auf dem Markt namens „Vikingating“ zum Handeln, Rudern, Axtweitwurf und Bogenschießen. Der lokale Supermarkt im Dorf Nysäter macht den Spaß mit und nennt sich seit Eröffnung des Zentrum offiziell „Vikinghallen“.

3 Responses to Verrückte Ausflugsziele in Westschweden

  1. Gabi Barth 4. März 2018 at 8:38 #

    Danke für die interessanten Berichte.
    Hälsning Gabi

  2. Elke Hillenkötter 4. März 2018 at 17:24 #

    Danke für die super Berichte. Ich finde die kleinste Kirche Schweden einfach super. Könnt ihr mir die genaue Route und Standort der Kirche mitteilen?
    Danke E.H.

  3. Administrator Schwedenstube 13. März 2018 at 11:13 #

    Es ist nicht so leicht zu finden, die angegebenen Koordinaten wären auf auf Google maps entsprechend. 58.15,12.366666666666667.
    Link: https://www.google.se/maps/place/FINNEVIKEN+2,+461+99+Upph%C3%A4rad/@58.1576018,12.3657595,535m/

    Vor Ort: auf der Straße von Koberg nach Upphärad genau in der Mitte am See Vanderydsvattnet. Von Koberg aus kommend, muss man nach der Brücke über den Seeausläufer gleich links abbiegen. Dort soll sich das Kirchlein befinden.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter