Umeå ist das beliebteste Reiseziel im Norrland

Foto: Das Bildmuseet in Umeå. Guillaume de Basly/ imagebank.sweden.se

Foto: Das Bildmuseet in Umeå. Guillaume de Basly/ imagebank.sweden.se

Die Region Umeå erlebt einen wachsenden Zuspruch bei Touristen aus dem In- und Ausland. Im Sommer 2015 stiegen die Gastnächte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nochmals um 14,2 Prozent. Schon im Jahr 2014 lag der Fokus auf der Destination, als Umeå im Rahmen des Programms der Europäischen Kulturhauptstadt internatiomal auf sich aufmerksam machte. Umeå ist damit das beliebteste Reiseziel in der schwedischen Region Norrland.

Auf der Landkarte liegt Umeå weit weg von Deutschland, aber die Erreichbarkeit der Region wird stetig verbessert. So soll es im Jahr 2016 von Anfang Juni bis Mitte August einmal wöchentlich Nonstop-Flüge von Düsseldorf nach Umeå und zurück geben, die mit einer Boeing 737 mit einer Kapazität von 150 Sitzplätzen durchgeführt werden. Dabei handelt es sich um Charterflüge verschiedener Reiseveranstalter in Deutschland, zum Beispiel Neckermann Reisen, SchwedenPur, Wikinger sowie Berge&Meer.

Zu der Attraktivität von Umeå trägt ein qualitativ hochwertiges Angebot an Unterkünften, Aktivitäten und kulturellen Highlights bei, das auch nach dem Kulturhauptstadtjahr kontinuierlich weiter ausgebaut wird. Ganz besonders aber lockt die gut zugängliche Wildnis der Region. So gibt es nun in Granö nicht nur zusätzliche neue „Vogelnester“ als außergewöhnliche Unterkunft, sondern der kleine Ort hat außerdem Zuwachs durch ein großes Rudel Sibirische Huskies mitsamt dem Unternehmen „Spruce Island Husky“ bekommen. Touren mit der deutschstämmigen Juliane Nicklass und ihren Huskies können somit bequem in Verbindung mit der Unterkunft bei => Granö Beckasin gebucht werden.

Weitere Informationen zur => Region Umeå

 

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar