puppenhaus tove jansson

Tove Jansson: Das Puppenhaus

Marktplatz

puppenhaus tove janssonEs sind klar und scharf beobachtete, einprägsame Figuren: der Mann mit den Lokomotiven, die Frau, die nicht erwachsen wird, die Schauspielerin, die jemandes Seele stiehlt… Von Hoffnung getragen oder von starrer Besessenheit, von Hass oder Liebe, konzipieren sie ihr Leben und agieren vor uns wie in einem Puppenhaus.

Die Mutter der „Mumin“-Figuren, Tove Jansson (1914 – 2001), hat auch als Autorin wichtige Spuren hinterlassen. In „Das Puppenhaus“ (Original „Dockskåpet“) stellt sie in zwölf geistreichen, aufrüttelnden und humorvollen Erzählungen höchst originelle Protagonisten vor. Die Novellen richten sich an den erwachsenen Leser und greifen Themen rund um das künstlerische Schaffen, Lebensperspektiven und Relationen auf.

Tove Jansson wuchs in Helsinki als ältestes Kind des Bildhauers Viktor Jansson und der schwedischen Illustratorin Signe Hammarsten Jansson auf. Mit 16 Jahren begann sie ihre Ausbildung als bildende Künstlerin in Stockholm, Helsinki und Paris. Die „Mumin“-Bücher machten sie international berühmt. In den letzten beiden Jahrzehnten ihres Lebens schrieb sie schließlich Romane und Erzählungen.

Verlag: Urachhaus, 185 Seiten

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Mattias Edvardsson: Der unschuldige Mörder

Mattias Edvardsson: Der unschuldige Mörder

Ein brandneuer Roman von Mattias Edvardsson entführt Krimi-Freunde wieder in die südschwedische Uni-Stadt Lund. Diesmal geht es um einen Mord ohne Leiche, einen fatalen Schuldspruch und dass die Wahrheit lange auf sich warten lässt. Vier Literaturstudenten treffen auf...

mehr lesen
Lesenswert

Lesenswert

Mit Büchern kannst du in Gedanken nach Schweden reisen. Oder dich gründlich auf deine Reise vorbereiten. In dieser Rubrik stellen wir stellen Schmöker-Favoriten für Schweden-Fans vor. Ob Fiktion oder Fakten: Hier stellen wir eine Auswahl neuer und klassischer Bücher...

mehr lesen
Kristina Ohlsson: Sündengräber

Kristina Ohlsson: Sündengräber

Fredrika Bergman und Alex Recht finden einen Zusammenhang zwischen verschiedenen Fällen (in seinem Sessel wird ein Mann mit dem Ehering seiner Tochter am Finger erschossen aufgefunden / verzweifelt sucht ein Bestatter nach seinem verschwundenen Bruder / eine Frau...

mehr lesen