Staatliche „Super-Homepage“ mit Vor- und Nachteilen

Allgemein, Nachrichten

Die schwedischen Behörden wollen im Dialog mit dem Bürger noch stärker als bisher das Internet nutzen. Laut Radio Schweden ist derzeit eine staatliche „Super-Homepage“ in Planung, die langwierige Briefwechsel und Behördengänge ersparen soll. Steuererklärung, Anträge, persönliche Bescheide – etwa zur Bewilligung von Kranken- oder Kindergeld – könnten damit ausschließlich über das Netz abgewickelt werden.

Das Projekt vorantreiben wollen vor allem der Verband schwedischer Kommunen sowie die Steuerbehörde „Skatteverket“, die zugleich als Einwohnermeldeamt fungiert. Kritisch gegenüber einer „Super-Homepage“ steht die Interessenvertretung der Rentner PRO. Trotz des hohen Vernetzungsgrades in Schweden – rund 80 Prozent nutzen das Internet täglich – drohen vor allem Ältere ins Abseits zu geraten, die die neue Technik nicht beherrschen oder keinen Zugang haben.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

TT-Line fährt jetzt auch ab Świnoujście

TT-Line fährt jetzt auch ab Świnoujście

Neues Jahr, neue Linie: Ab Anfang Januar 2014 bietet die Fährgesellschaft TT-Line einen kombinierten Fracht- und Passagierdienst auf der neuen Verbindung zwischen Świnoujście und Trelleborg an. Das eingesetzte Fährschiff MS Nils Dacke verfügt über 163 Kabinen und eine...

mehr lesen
TT-Line fährt jetzt auch ab Świnoujście

Schwedisch – Herkunft und Geschichte

Gleich vorneweg: Schwedisch hat nichts mit Finnisch zu tun. Die Vermutung, die beiden Sprachen seien verwandt, hört man immer wieder, sie ist aber falsch. Schwedisch ist hingegen beispielsweise mit dem Gälischen, Griechischen, Persischen oder Russischen verwandt....

mehr lesen