schwedenstube Schweden - Trip nach Goeteborg
schwedische Artikel kaufen in der Schwedenstube

IT-Skandal bei der schwedischen Verkehrsbehörde

transportstyrelsen

Das Logo der Behörde „transportstyrelsen“.

Mitten in die politische Sommerpause in Schweden platzt eine Enthüllung, die allgemein als IT-Skandal bezeichnet wird. Selbst Ministerpräsident Stefan Löfven spricht von einer Havarie, die nun einige seiner Minister ins Zwielicht bringt. Es geht um ein riesiges Datenleck, bei dem heimliche und heikle Informationen ungefiltert ins Ausland geflossen sein könnten.

Verantwortlich für den Skandal zeichnet die staatliche Behörde „transportstyrelsen“ (Verkehrsbehörde). Sie ist zuständig für alles rund um Mobilität und speichert dementsprechend eine Menge Daten: Führerscheine, Fahrzeugregister, Mautstellen, Straßenbau, sogar der komplette militärische Fuhrpark ist bei dieser großen Behörde hinterlegt.

Das Datenleck war zustande gekommen, als der „transportstyrelsen“ 2015 seine IT an die schwedische IBM auslagerte (Stichwort „Outsourcing“). Künftig sollte das Unternehmen die gesamte behördliche EDV übernehmen, – doch im Zuge dessen verstieß die Behörde mit der damaligen Chefin Maria Ågren gegen gleich drei bindende Sicherheitsvorschriften. Personenangaben und sicherheitsrelevante Daten könnten durch das Outsourcing ins Ausland und an unbefugtes Personal gelangt sein. Ein Fall für die schwedische Sicherheitspolizei „Säpo“ (vergleichbar mit dem Verfassungsschutz), die von Beginn an in diesem Fall ermittelte und vor Datenlecks warnte.

Die damalige Chefin der Verkehrsbehörde wurde aufgrund dieses Fehlers bereits entlassen und mit einer Geldstrafe belegt. Im Sommer 2017 stellt sich nun die Frage, ob die zuständigen Minister von diesen Vorgängen wussten, – und seit wann. Innenminister Anders Ygeman und Verkehrsministerin Anna Johansson stehen im Kreuzfeuer: Es wird geprüft, ob Warnungen ignoriert und Informationen verschleppt wurden.

Die Ironie des IT-Skandals ist, dass die Mühlen der Bürokratie auch weiterhin langsam mahlen. Selbst im Fall eines offenen Lecks kann die Sicherheit klassifizierter Daten nicht vor Herbst 2017 garantiert werden, ließ der „transportstyrelsen“ verlauten. Hat man einmal outgesourct, hat man anscheinend auch die Korrektur von Fehlern aus der Hand gegeben…

PS: Auf der => Homepage des „transportstyrelsen“ gibt es zahlreiche interaktive Formulare, mit denen die Bürger direkt mit der Behörde kommunizieren können – und entsprechende Angaben machen. Vor allem Autobesitzer nutzen die Webseite der Behörde regelmäßig, z.B. für die technische Besichtigung („TÜV“), Maut-Rechnungen, An- und Ummeldung von Fahrzeugen etc.

Schwedische Mode

Entdecke unser kreatives Sortiment an Naturmode: Bei Gudrun Sjödén findest Du nachhaltige Mode, skandinavische Mode-Accessoires und Ideen für eine skandinavische Einrichtung aus herrlich natürlichen Materialien. Die farbenfrohen Kleidungsstücke verkörpern gute Laune und lassen sich toll im Lagenlook stylen. Unsere Bio-Kleidung besticht nicht nur durch ihr unvergleichliches Design, sondern auch durch ihre Funktionalität. Sie ist zudem umweltfreundlich produziert, z.B. aus Bio-Baumwolle, und für Frauen jeden Alters geeignet.

Schwedisch Lernen

„Schwedisch lernen: Schwedisch-Sprachkurs“ bedient sich der erfolgreichen Langzeitgedächtnis-Lernmethode. Abwechslungsreiche Aufgaben Tag für Tag und eine große Auswahl an Lernmethoden motivieren und vertiefen das Gelernte spielend. Diskutiere nach dem Tagespensum mit Gleichgesinnten und tausche Dich aus in unseren Foren und der Insider-Lerngemeinschaft. So kannst Du innerhalb kürzester Zeit Schwedisch lernen und Dich fließend auf Schwedisch unterhalten.



schwedenstube Schweden - Trip nach Goeteborg
schwedische Artikel kaufen in der Schwedenstube

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar