Selbstfahrende Autos von Volvo schon Wirklichkeit

Kommt das erste selbsteuernde Serienfahrzeug aus Göteborg? In der Stadt an der schwedischen Westküste will der Volvo-Konzern Automobile testen, die auch ohne das Eingreifen des Fahrers lenken, bremsen und um die Kurve fahren. Die Stadt Göteborg, die staatliche Verkehrsbehörde und der Science Park Lindholmen starten 2017 das Projekt „Drive Me“, bei dem 100 Testpersonen selbstfahrende Autos von Volvos im Alltag fahren können. Mit einem Prototyp des intelligenten Volvos fuhren jüngst bereits die Bürgermeisterin von Göteborg, Anneli Hulthén, sowie die örtliche Presse.

Das auf breiter Front zu testende Fahrzeug ist mit fünf Radarsensoren ausgestattet, mit Kameras und einem ständig aktualisierten GPS. So kann sich das Auto ohne das Eingreifen des Fahrers an die zu fahrende Strecke und den aktuellen Verkehr anpassen. Der geplante Test in Göteborg umfasst aber zunächst nicht die quirlige Innenstadt, sondern nur Überlandstrecken und größere Umgehungsstraßen wie auch die Autobahn E6. Natürlich sind Gigabytes in selbstfahrenden Autos wichtiger als Pferdestärken: die erforderliche Computer-Ausstattung für jedes dieser Fahrzeuge kostet laut Volvo PV rund 10.000 Euro extra.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter