Schwedischer Triathlon von Süd nach Nord

Reiseberichte

Andy Hauser erfüllte sich einen lang ersehnten Traum. Mit dem Rad, dem Kanu und zu Fuß durchquerte er Schweden vom südlichsten zum nördlichsten Punkt. Für NORR hat er seine Eindrücke geschildert. „It’s all flat“, meinte der Taxifahrer, welcher uns nach Smygehuk, dem südlichsten Punkt Schwedens chauffierte. Spätestens an den Höga Kusten, einem einzigartigen Küstenabschnitt, welcher zum Weltnaturerbe gehört, erinnerten wir uns wehmütig an seine Worte. Über 1000 Höhenmeter warteten dort an manchen Tagen auf uns. Aber die lohnten sich. Der Sverigeleden, Schwedens längster Radfernweg, führt meist auf Nebenstraßen durch fantastische Landschaften, vorbei an malerischen Dörfern, Schlössern, Kanalanlagen und unzähligen Seen…

=> Weiterlesen

=> Zum NORR-Skandinavien-Magazin

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Reisebericht von Astrid Meier

Reisebericht von Astrid Meier

Letztes Jahr im Sommer war ich mit meiner Familie auf einer Abenteuertour im „Kanada“ Europas - im schönen Schweden. Begonnen hat alles in Deutschland… Anfangs hatten wir alle Bedenken, ob wir die lange Busfahrt auch gut überstehen, aber letztendlich wurden wir...

mehr lesen
Säffle-Reisebericht

Säffle-Reisebericht

Wunderschöne Tage in Säffle Obwohl seit mehr als 30 Jahren vom Skandinavienvirus infiziert und ständig auf der Suche nach entsprechender Literatur, wurden wir erst im Mai 2003 auf das Nordeuropa-Magazin NORDIS aufmerksam. Und wir waren die Glücklichen, die die Reise...

mehr lesen