Schwedens Export-Partner Nummer 1 ist jetzt Norwegen

Allgemein, Nachrichten

Noch vor Deutschland ist jetzt Norwegen der wichtigste Exportpartner Schwedens. An den skandinavischen Nachbar wurden 2012 Waren im Wert von 14 Milliarden Euro geliefert. Das ist eine Verdopplung im Vergleich zum Vorjahr, meldet Radio Schweden. Nach Deutschland wurden immerhin noch Waren im Gegenwert von 13 Milliarden exportiert. Länder im südlichen Europa sind hingegen nicht mehr so stark an Waren und Dienstleistungen aus Schweden interessiert. Hier sind die Exporte teils um die Hälfte zurückgegangen. Die derzeit starke Krone kann hieran ihren Anteil haben: es ist einfach zur Zeit recht teuer, in Schweden einzukaufen.

Auf der Import-Seite liegt Deutschland nach wie vor auf Platz eins. Von hier erhält Schweden die meisten seiner importierten Waren.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Kanu in Schweden

Kanu in Schweden

Es ist ein Fortbewegungsmittel, mit dem man in Schweden fast überall hinkommt: Das Kanu. Doch „Kanu“, was soviel wie „Einbaum“ bedeutet, ist im engeren Sinne eigentlich kein Gefährt, sondern lediglich der Oberbegriff für die Gefährte, die per Paddel angetrieben...

mehr lesen
Verwaiste Kodiakbären erhalten in Orsa ein neues Zuhause

Spielfilme

Eine Übersicht einiger international erfolgreicher schwedischer Spielfilme zum Online-Bestellen. Spielfilme Jalla! Jalla!   Raus aus Amal   Together Zusammen

mehr lesen