Suppen

Nicht immer soll etwas Deftiges auf den Tisch kommen. Das gilt natürlich auch für Schweden, sodass Du in den Küchen und Rezeptbüchern immer wieder auf Suppen oder Salate stößt. Auf unserer Seite führen wir Dich ein in die Welt der leichten Köstlichkeiten. Doch obwohl manche Suppen wie ein leichter Snack klingen, können sie Dich satt durch den Tag bringen.

Fischsuppen aus Schweden

Die Angel- und Fischleidenschaft der Schweden ist wohlbekannt und sie schlägt sich auch in der Küche nieder. So kannst Du leckere Fischsuppen herstellen, die Dich begeistern werden. Glücklicherweise zeichnet sich auch bei den Suppenrezepten die Vorliebe für leichte Rezepte ab. Für die schwedische Fischsuppe brauchst Du nur wenige Minuten Zeit und garantiert kein großes Können. Zuerst kochst Du Kartoffelscheiben und Porree in Gemüsebrühe, gibst schließlich geschnittenes Fischfilet hinzu und würzt Deine Speise mit Dill und Pfeffer. Ein wenig Schlagsahne rundet die Suppe letztendlich ab. Nicht weniger einfacher sind Kartoffel- oder Erbsensuppen aus Schweden.

Salate aus Schweden

Soll es deftig oder leicht bekömmlich sein? Die schwedische Küche bietet Dir in Bezug auf Salate eine große Auswahl. Deftige Gerichte sind beispielsweise schwedische Nudel- und Kartoffelsalate, die gerne mit Lachs oder einem anderen Fisch angereichert werden. Der Gurken-Lachs-Salat hingegen ist eine tolle Beilage, die einfach nur gut schmeckt. Gleichzeitig kannst Du deftige Speisen mit Salaten mischen. Ein gutes Beispiel sind die schwedischen Pfannkuchenrouladen, die auf grünem Salat serviert und mit Lachs gefüllt sind.