Fleisch

Weihnachten in Schweden

Köttbullar – Schwedisches Nationalgericht

Sicher, die Nordmänner werden hierzulande eher mit Plünderfahrten, dem Fischen und Angeln in Zusammenhang gebracht, doch selbst die Wikinger waren in erster Linie eines: Bauern und Jäger. Durch das dicht bewaldete Land können die Schweden bis heute auf viel Fleisch zurückgreifen, was sich deutlich in den Fleischrezepten niederschlägt. Selbst, wenn Du bislang niemals in Schweden warst, wirst Du ein Fleischgericht kennen: Köttbullar.

Die Vorliebe der Schweden für Fleisch

Gerade im Hinterland wächst der Fleischkonsum in Schweden an. Zwar kommt Schweinefleisch besonders häufig auf den Tisch, doch auch Wildgerichte werden Dir immer wieder begegnen. Wie bereits anfangs erwähnt, ist die schwedische Küche auf Einfachheit bedacht. Da ist es nicht verwunderlich, dass viele Fleischgerichte aus Hackfleisch bestehen. Fleischfüllungen, Frikadellen, Köttbullar – die Fleischbällchen, gelten als beliebte und gern gesehene Speisen. Letztere stellst Du im Nu selbst her. Brate einfach Zwiebeln mit Öl in einer Pfanne glasig, verrühre das Hackfleisch mit Semmelbröseln, Petersilie, Salz und Ei und forme kleine Kugeln. Nun brätst Du die Klößchen braun und servierst sie mit Kartoffelbrei, Salzkartoffeln oder auch mit Salat.

Wildgerichte in Schweden

Tauche ein in die Wildnis und erlebe sie auf Deinem Teller. Wir verraten Dir, welche Wildgerichte Dir häufig begegnen und wie Du den Gaumenschmaus selbst zubereiten kannst. Elchbraten ist beispielsweise ein gern gesehenes Festtagsessen, wie auch Geschnetzeltes, das aus Rentier und Elch hergestellt wird. Eine köstliche Alternative ist Elchgulasch, das perfekt zu Nudeln und Reis passt.

Unsere Schwedischen Fleischrezepte:

Fleischbällchen (Köttbullar)

Fleischbällchen (Köttbullar)

Für 4 Personen: 3 EL Paniermehl 100 ml Wasser 300 g Hackfleisch 1 EL geriebene Zwiebel 1 Ei Salz und Pfeffer Butter zum Braten Das Paniermehl in eine Schüssel geben und das Wasser dazugeben. Einige Zeit aufquellen lassen und dann die übrigen Zutaten hinzugeben und zu...

mehr lesen
Julschinken mit Rotkohl

Julschinken mit Rotkohl

Für 6 Personen Ca. 2,5 Kg gepökelter Schweineschinken mit Schwarte 1 EL schwarze Pfefferkörner 1 TL Pimentkörner 1 Rotkohl, ca 1,5 kg 3 Zwiebeln 1 EL Butterschmalz 3 Loorbeerblätter 5 Gewürznelken 200 ml Obstessig Salz 8 EL Apfelmus 3 EL Zucker 3 EL scharfer Senf 2...

Fleischbällchen (Köttbullar)

Fleischbällchen (Köttbullar)

Für 4 Personen: 3 EL Paniermehl 100 ml Wasser 300 g Hackfleisch 1 EL geriebene Zwiebel 1 Ei Salz und Pfeffer Butter zum Braten Das Paniermehl in eine Schüssel geben und das Wasser dazugeben. Einige Zeit aufquellen lassen und dann die übrigen Zutaten hinzugeben und zu...

Fleischbällchen (Köttbullar)

Biff á la Lindström (Hackbeefsteak)

"Biff" ist vom englischen "beef", also Rindfleisch(-steak) abgeleitet. Liest man es in Schweden auf der Speisekarte, ist dabei in den meisten Fällen ein Hacksteak gemeint. Biff erinnert an flache und sehr schmackhafte Bouletten. Sie sind oft hausgemacht und haben...

Fleischbällchen (Köttbullar)

Leberpastete – Leverpastej

Zutaten: 500 g Schweineleber 200 g Speck am Stück 300 g Speck, in dünne Scheiben geschnitten 0,05 l Weizenmehl 2 Eier 0,2 l Sahne 10 Anchovisfilets 2 Lorbeerblätter 1 große Zwiebel 1 rohe Kartoffel 1 EL Salz 2 Messerspitzen schw. Pfeffer 1 TL Majoran æ TL Thymian...

Die Falukorv: Ein schwedischer Klassiker

Die Falukorv: Ein schwedischer Klassiker

Falukorv ist eine markengeschütze schwedische Wurst mit mindestens 40% Fleischanteil und ist genau wie Faluröd sozusagen ein Nebenprodukt aus dem Bergbau. Rund um die Stadt Falun hat die jahrhundertealte Kupferbergbau-Tradition verschiedenste Produkte hervorgebracht....

Fleischbällchen (Köttbullar)

Wallenbergare

Der Wallenbergare ist im Grunde ein einfaches Gericht und erinnert an eine große Frikadelle. Das Besondere ist allerdings, dass diese rein aus Kalbshack besteht und dann als Wallenbergare immer mit Erbsen, Kartoffelpuree und Preißelbeeren serviert wird. Der edle...

Fleischbällchen (Köttbullar)

Julskinka (Weihnachtsschinken)

Zutaten: 2-6 kg gepökelter Schinken, mit oder ohne Knochen 1 Ei 3 Esslöffel Senf 1 Teelöffel Zucker 2-3 Esslöffel Semmelbrösel Zubereitung: Den Schinken mit kaltem Wasser abspülen, danach in Alufolie wickeln. Dann ein Thermometer an der dicksten Stelle des Schinkens...