Polarkreis


Wintermarkt in Jokkmokk

Rentier-Rennen Jokkmokk

Das Rentier-Rennen ist ein Magnet für Bsucher. Foto: Asaf Kliger/ imagebank.sweden.se

Der Ort Jokkmokk liegt in der nordschwedischen Provinz, in Norbottens län in Lappland, am nördlichen Polarkreis. Er liegt an der Europastraße 45, verfügt über viele Busanbindungen und einen Bahnhof der Inlandsbahn. Jokkmokk steht für das Zentrum der samischen Kultur in Schweden. Seit nunmehr 1605 wird hier jedes Jahr der „Vintermarknad“ veranstaltet, auf dem Samen aus ganz Lappland ihre Waren zum Verkauf anbieten. Hier gibt es Sami-Kultur zum Anfassen.

Der Wintermarkt beginnt immer am ersten Donnerstag im Februar – eine uralte Tradition – und dauert eine ganze Woche. Dabei ist der Markt 24 Stunden am Tag geöffnet! Bei einer offizielle Eröffnungszeremonie schreitet eine Kerzenlicht-Prozession vom Markt bis zum Museum in Jokkmokk.  Das ca. 3.000 Einwohner große Städtchen verwandelt sich  dann in einen richtigen Rummelplatz. Es kommen jedes Jahr  bis zu 40.000  Menschen nach Jokkmokk zum Wintermarkt.

Auch wenn hier schon mal mehr als zwanzig Grad minus herrschen, scheint das im Marktrummel niemanden zu stören. Es gibt viele Cafés und Restaurants, wo man sich zwischendurch aufwärmen kann. Es handelt sich hier auch nicht um einen herkömmlichen Markt, sondern hier spiegelt sich die samische Kultur wieder.

Jokkmokk Wintermarkt

Buntes Markttreiben bei Minus 20 Grad. Foto: Asaf Kliger/ imagebank.sweden.se

Der Markt ist unterteilt in einen  historischen und einen „modernen“ Markt. Man findet hier viele Rentiere, Rentierfelle, sowie auch allerlei andere samische Spezialitäten.  Man kann samische Kleidung, Schmuck, Holzgegenstände sowie samische Fleisch- und Fischspezialitäten kaufen. An den Feuern werden trationelle Geschichten erzählt und man kann den Joik-Gesängen der Samen lauschen. Es gibt viele Kunstausstellungen und Vernissagen, Filmvorstellungen, Konzerte, Vorträge und vieles mehr. Es werden auch Schlittenhundtouren bzw. Rentiertouren angeboten. Auch hat man hier die Möglichkeit, eine Tour mit einem Schneemobil zu unternehmen, denn auch das moderne Leben der Schweden hat auf diesem Markt mittlerweile Einzug gehalten.

Die Übernachtungsmöglichkeiten in und um Jokkmokk sind meistens schon lange im voraus ausgebucht und sollten daher weit im voraus gebucht werden. Wer Lust auf diesen Markt bekommen hat, aber leider nicht hinfahren kann, der sollte sich die Eröffnunszeremonie auf der Webcam angucken, die in Jokkmokk am Park installiert ist. Man kann ein paar schöne Eindrücke mitnehmen.

Autor(in): Susanne S. – familieschneck@aol.com

Weiterlesen

Das Nordlicht – faszinierendes Himmelsspektakel

Nordlicht über Schwedisch-Lappland. Foto: Heide Walker

Gehört hat jeder schon davon, aber um es auch mal zu sehen zu bekommen, muss man hoch in den Norden reisen, nördlich des Polarkreises. Natürlich gibt es ein ähnliches Phänomen auch auf der Südhalbkugel, aber hier ist die Anreise für uns doch einiges weiter.
Zur Zeit, das heißt dieses Jahr und die nächsten beiden Jahre sind die Chancen deutlich höher, das Polarlicht zu sehen, wie in den vergangenen Jahren, angeblich sogar am besten seit etwa 50 Jahren.
(mehr …)

Weiterlesen

Ausgerechnet Lappland, Teil 2

Nun ist es Dezember, kurz vor Weihnachten. Seine Mails werden spärlicher. Genauer gesagt nach dem 4. Dezember kommt irgendwie nicht mehr so viel von ihm.  Als ich ihn darauf anspreche sagt er nur, dass er nicht das Gefühl haben kann, er müsste mir schreiben. Dann würden seine Mails nur Bla Bla sein. Und das würde ich ja wohl nicht wollen. Aber ich könne ihm ja ruhig schreiben. Was für ein Egoist! (mehr …)

Weiterlesen

Skigebiete in Schweden: Riksgränsen

Betrieb im Skigebiet Riksgränsen, März 2007. Foto: Tommy Sollén /flickr.com (CC BY-ND 2.0)

Betrieb im Skigebiet Riksgränsen, März 2007. Foto: Tommy Sollén /flickr.com (CC BY-ND 2.0)

 

Weit im Norden Schwedens, im Reich von Nordlicht und Mitternachtssonne liegt Riksgränsen. Direkt – der Name, zu Deutsch „Reichsgrenze“, birgt es – an der Grenze zu Norwegen. Ein abgelegenes Nest, dass kaum Erwähnung fände, stünde hier nicht die Wiege des modernen Skisports, läge hier nicht Schwedens nördlichstes und damit eines der nördlichsten Skigebiete weltweit. (mehr …)

Weiterlesen

Ausgerechnet Lappland!!

Alles fing damit an, dass ich mit meiner Freundin Urlaub auf Lanzarote machte. Sie, die kleine Blonde mit den großen Kulleraugen, machte auf jeden Mann Eindruck. Auch auf die 2 Schweden, die uns einen Drink spendierten. Sah der eine nicht aus wie der Sänger der Gruppe „Modern Talking“? Wow! Ok. Über die Gruppe lässt sich streiten. Aber nicht über das Aussehen des Sängers. Wir vier verbrachten einen lustigen Abend miteinander und manchen weiteren. Die tiefe, sonore Stimme des einen Schweden, ließ mein Herz höher schlagen. Es kribbelte verdächtig in meinem Magen, aber man kann sich wohl nicht in einen Mann verlieben aufgrund seiner tollen Stimme! Dachte ich. Tja….Bei unserem letzten Treffen tauschten wir Email Adressen aus. Denn zu Hause angekommen wollten wir unseren Kontakt aufrecht erhalten.

(mehr …)

Weiterlesen

Midsommar in Schweden

Midsommarfirande. Foto: Wiglaf, Wikipedia

Midsommar in Schweden – das bedeutet Feiern, Singen, Tanzen, Essen und fröhlich sein. Nach Weihnachten gilt Midsommar als das beliebteste Fest in Schweden. Endlich ist der Sommer da und die Schweden feiern ausgiebig mit Verwandten und Freunden. Man tanzt um die Midsommarstången, lässt es sich gut gehen, genießt die typischen Spezialitäten und auch der Alkohol fließt in Strömen. Midsommar feiert man in Schweden immer an dem Samstag, der zwischen dem 20. und dem 26. Juni liegt, dieses Jahr, 2012 also am 23. Juni.
(mehr …)

Weiterlesen

Arctic Ballon Adventure – Heiße Luft in Gällivare

Winterliches Lappland. Foto: Nosleeper (Roberto Terracciano) /flickr.com (CC BY 2.0)

Winterliches Lappland. Foto: Nosleeper (Roberto Terracciano) /flickr.com (CC BY 2.0)

Im Februar lädt das nordschwedische Gällivare zum „Arctic Balloon Adventure“. Ballonteams aus allen Ecken Europas kommen zusammen, um in eisigen Höhen ihre Wettbewerbe auszutragen – das winterliche Lappland unter sich, grandiose Aussicht rundum. Ein unvergessliches Erlebnis auch für den „normalen“ Besucher. (mehr …)

Weiterlesen

Auf dem Silvervägen von Meer zu Meer

Entlang des Silvervägen. Foto: Juho Holmi /flickr.com (CC BY 2.0)

Entlang des Silvervägen. Foto: Juho Holmi /flickr.com (CC BY 2.0)

Der Silvervägen, die Silberstraße, wie der Riksväg 95 genannt wird, führt von Skellefteå  zur norwegischen Grenze und weiter bis nach Bodø. Die touristische Route folgt den Spuren des Silbers zwischen Bottnischem Meerbusen und Nordmeer – vorbei an wilden Flüssen, großen und kleinen Seen, durch samisches Kulturland, beeindruckende Landschaften.

Auf seinem Weg durch Nordschweden passiert der Silvervägen  Arvidsjaur und Arjeplog, Jäckvik und den Polarkreis. Auf einer Höhe von rund 740 Metern quert die Route die Grenze zu Norwegen. Hier trägt die Straße die Nummer 77, führt über die E6 nach Fauske und weiter auf der Reichstraße 80 bis nach Bodø. (mehr …)

Weiterlesen

Norrbotten – Sonnenbad und Nordlicht

Im hohen Norden Schwedens, zwischen Västerbotten im Süden und Finnland im Norden, den Weiten Lapplands im Westen und dem Bottnischen Meerbusen im Osten, liegt Norrbotten. Eine Region, die sich vom Westen zur Küste neigt, mit einem bis zu 40 Kilometer breiten Schärengürtel. Eine Region, in der die Temperaturen im Sommer weit über dreißig Grad liegen können, im Winter örtlich bis auf 40 Grad unter Null sinken. Eine Region, die im Sommer zu den sonnenreichsten Orten Schwedens zählt, durch die aber auch der Polarkreis verläuft – Sonnenbad und Nordlicht.

Aurora Borealis. Foto: gudi&cris / flickr.com (CC BY-ND 2.0)

Aurora Borealis. Foto: gudi&cris / flickr.com (CC BY-ND 2.0)

 

Norrbotten und Norrbottens län: Wenn heute von Norrbotten die Rede ist, geht es meist um Norbottens län. Die nördlichste Provinz Schwedens macht rund ein Viertel der Fläche Schwedens aus und umfasst einen Teil Schwedisch Lapplands und die historische Provinz Norrbotten. Wobei „historisch“ zu relativieren ist. Norrbotten gehörte einst zum alten Västerbotten und wurde erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts landskap, wie die historischen Provinzen im schwedischen bezeichnet werden.

(mehr …)

Weiterlesen

Familie Schimke: Auswandern an den Polarkreis

Logo der Vox-Dokusoap "Goodbye Deutschland"

Der ein oder andere beschwert sich ja immer mal wieder gern, dass die Qualität der Fernsehsendungen ständig weiter abnimmt. Die derzeit so beliebten Dokusoaps wie etwa „Goodbye Deutschland“ sind da für viele Zuschauer das höchste der Gefühle, muss man sich dort doch erst mit ansehen, wie Leute Deutschland mit einer kaum zu fassenden Arroganz beschimpfen, um dann im neuen Land kläglich zu scheitern. Es ist zum Fremdschämen!

Der Fairness halber muss man aber auch sagen, dass es auch Familien gibt, die dabei angenehm aus der Masse hervorstechen, weil sie die Dinge realistisch betrachten. Weil sie einen ganz bestimmten Grund haben, in ein anderes Land zu ziehen, und nicht nur allgemein unzufrieden sind. Und weil sie das beste Beispiel dafür sind, dass man es nirgendwo schafft, wenn man es in Deutschland nicht schaffen kann.
Da wäre zum einen die Kultfamilie Reimann, die mittlerweile sicher jeder kennt, aber auch die Familie Schimke aus Schweden. Kann sich noch jemand an sie erinnern? (mehr …)

Weiterlesen
Facebook
Twitter