Biff á la Lindström (Hackbeefsteak)

Allgemein, Fleisch, Küche

„Biff“ ist vom englischen „beef“, also Rindfleisch(-steak) abgeleitet. Liest man es in Schweden auf der Speisekarte, ist dabei in den meisten Fällen ein Hacksteak gemeint. Biff erinnert an flache und sehr schmackhafte Bouletten. Sie sind oft hausgemacht und haben einen hohen Rindfleisch-Anteil. Es gibt aber auch „biffar“ aus Wild- oder Lammfleisch, sie heißen dann „viltfärsbiff“ bzw. lammfärsbiff“. Das Wörtchen „färs“ bedeutet in diesem Fall „Farce“, also die Fleischmasse zum Braten.

Zutaten:

300 g Hackfleisch
1 Ei
3 EL fein gehackte eingelegte rote Beete
2 EL fein gehackte, in Butter gedünstete Zwiebel
1 EL fein gehackte Kapern
2 EL Sahne
2 EL Rote-Beeten-Saft
Salz und Pfeffer
2 EL Butter oder Margarine

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleischmasse zu kleinen Hacksteaks formen und bei mittlerer Hitze in Butter oder Margarine braten.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Pfefferkuchen (Pepparkakor)

Pfefferkuchen (Pepparkakor)

350 g Butter 11⁄2 TL Ingwer 2 Tassen Zucker 11⁄2 TL Kardamom 1 Tasse dunkler Sirup 11⁄2 TL Zimt 11⁄2 Tassen Schlagsahne 1 TL Nelken 1 TL Backpulver 9 Tassen Mehl Die Butter mit Zucker, Sirup und Gewürzen verrühren und die halbfest geschlagene Sahne zugeben. Das...

mehr lesen
Schweden mit der Bahn: Neue Angebote von SJ

Schweden mit der Bahn: Neue Angebote von SJ

Schweden setzt auf die Bahn und ermuntert auch Schweden-Fans das umweltfreundliche Transportmittel auf ihren Entdeckungsreisen zu nutzen. Die Vorteile sind moderne Züge der schwedischen Bahn "SJ", gute Verbindungen und zahlreiche Abfahrten. 1.450 SJ-Züge fahren...

mehr lesen