Restaurantbesuch in Schweden immer alltäglicher

Allgemein, Nachrichten

Die Schweden essen immer mehr und immer lieber auswärts. Laut der Branchenorganisation Visita ist die Zahl der Restaurantbesuche in den letzten zehn Jahren um 25 Prozent gestiegen. Ein Wandel in den Alltagsgewohnheiten sowie die Vorliebe der Schweden für Auslandsreisen hätten zu dem starken Anstieg geführt, berichtet Radio Schweden. War „Essen gehen“ früher im Allgemeinen nur feierlichen Anlässen vorbehalten, ist der Restaurantbesuch in Schweden heute etwas ganz Normales – und dementsprechend eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Allerdings sind die Preise für den abendlichen Restaurantbesuch weniger „alltäglich“ – muss man in vielen Gaststätten doch mit Hauptgerichten zu rund 250 Kronen rechnen. Ein Glas Wein kostet in den Städten etwa zwischen 50 und 100 Kronen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Rentierabenteuer am schwedischen Polarkreis im Wildnisdorf Solberget

Swedex

Swedex - Offizielle Schwedisch-Sprachprüfung Hast Du schon von SWEDEX gehört? Das ist eine ganz neue, von der EU geförderte und von der Folkuniversitetet ausgearbeitete, Schwedischprüfung, vergleichbar mit den Prüfungen des Goethe-Instituts für Deutsch als...

mehr lesen