Proteste gegen Vattenfall in der Lausitz

Allgemein, Nachrichten

Die zwei Gesichter von Vattenfall: Im Heimatland setzt der schwedische Energiekonzern auf grünen Strom aus regenerativen Quellen, – in Deutschland fördert er den veralteten Tagebau von Braunkohle. Bewohner der Lausitz haben darum zum wiederholten Male gegen Vattenfall protestiert. Umweltverbände sowie Gemeindevertreter aus der Region haben den Verzicht auf neue Tagebaue gefordert. Ihren Unmut schickten Sie nicht nur an Vattenfall, sondern zugleich in einem Schreiben an den schwedischen Finanzmarktminister Peter Norman.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Gunnebo-Slott

Gunnebo-Slott

Vom Sommerhaus zum  Kulturreservat hat es das prächtige Anwesen "Gunnebo-Slott" in Mölndal gebracht. Das Schlösschen im neo-klassizistischen Stil zählt heute zu den beliebtesten Ausflugszielen in Göteborgs Umgebung und ist Magnet für Touristen, Schulklassen und...

mehr lesen
„Fallobst macht Elche nicht besoffen“

„Fallobst macht Elche nicht besoffen“

Im Herbst kommt es in schwedischen Gärten immer wieder zum "Nahkontakt" mit frei lebenden Elchen. Das Fallobst lockt die durchaus zuckerlüsternen Riesen aus dem Wald in die dichter besiedelten Gebiete. Aber dass Elche durch den Genuß vergorenen Obstes verrückt und...

mehr lesen