Pferdefleisch in IKEA-Köttbullar

Allgemein, Nachrichten

Ein Mittagessen zum Spottpreis: Wohl nirgendwo anders gibt es echt schwedische Köttbullar so billig wie bei IKEA. Nun haben tschechische Behörden entdeckt, dass in den leckeren Bällchen Spuren von Pferdefleisch enthalten sind. Laut Radio Schweden stammen die Fleischbällchen aus einer Fabrik des Lebensmittelkonzerns „Dafgård“ nahe der schwedischen Stadt Lidköping. Dafgård versorgt Ikea-Möbelhäuser in ganz Europa. Der Konzern reagierte nach der Meldung aus Tschechien prompt – und stellte den Verkauf des beliebten Essens in 13 Ländern ein. Noch ist nicht sicher, ob auch Deutschland betroffen ist.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

TT-Line fährt jetzt auch ab Świnoujście

TT-Line fährt jetzt auch ab Świnoujście

Neues Jahr, neue Linie: Ab Anfang Januar 2014 bietet die Fährgesellschaft TT-Line einen kombinierten Fracht- und Passagierdienst auf der neuen Verbindung zwischen Świnoujście und Trelleborg an. Das eingesetzte Fährschiff MS Nils Dacke verfügt über 163 Kabinen und eine...

mehr lesen
TT-Line fährt jetzt auch ab Świnoujście

Låt den rätte komma in – So finster die Nacht

Weiterführende Links DVD-Bestellmöglichkeit auf Deutsch DVD-Bestellmöglichkeit auf Schwedisch Der 12-jährige Oskar wird in der Schule gemobbt. Kraft und die Ermutigung, sich zu wehren, findet er bei Eli, die eines Tages mit einem erwachsenen Mann in der Nachbarschaft...

mehr lesen
TT-Line fährt jetzt auch ab Świnoujście

Pegida in Malmö war ein Flop

Die aus Deutschland importierte Pegida-Bewegung hat Schweden erreicht, - doch das erste Treffen auf dem Malmöer Platz Stortorget war offenbar ein Flop. Zu der Veranstaltung am 9. Februar waren nur rund 50 Teilnehmer erschienen, die von bis zu 4000 Gegendemonstranten...

mehr lesen