e-domizil Feriendomizile online

Pfefferkuchen (Pepparkakor)

350 g Butter
11⁄2 TL Ingwer
2 Tassen Zucker
11⁄2 TL Kardamom
1 Tasse dunkler Sirup
11⁄2 TL Zimt
11⁄2 Tassen Schlagsahne
1 TL Nelken
1 TL Backpulver
9 Tassen Mehl

Die Butter mit Zucker, Sirup und Gewürzen verrühren und die halbfest geschlagene Sahne zugeben. Das Backpulver mit der Hälfte des Mehl vermischen und langsam unterrühren. Das restliches Mehl nach und nach hinzufügen. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Unterlage gut durchkneten. Anschließend in die Schüssel zurücklegen, bedecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Nun den Teig portionsweise möglichst dünn auf Backpapier ausrollen. Beliebige Formen wie Kreise, Herzen, Schweinchen ausstechen und auf einem Backblech 5 Minuten oder bis sie schön braun sind im Ofen backen. Pfefferkuchen auf einem Backrost abkühlen lassen.
Die Plätzchen können nun mit einem Zuckerguß  (Puderzucker, Ei und Essig) garniert werden.

(Autor: Gabi Feld)

Schwedisch Lernen

„Schwedisch lernen: Schwedisch-Sprachkurs“ bedient sich der erfolgreichen Langzeitgedächtnis-Lernmethode. Abwechslungsreiche Aufgaben Tag für Tag und eine große Auswahl an Lernmethoden motivieren und vertiefen das Gelernte spielend. Diskutiere nach dem Tagespensum mit Gleichgesinnten und tausche Dich aus in unseren Foren und der Insider-Lerngemeinschaft. So kannst Du innerhalb kürzester Zeit Schwedisch lernen und Dich fließend auf Schwedisch unterhalten.



Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar