Offen für alle: Stockholm Pride

Am 1. August 2015 färbt die Pride-Parade Stockholm bunt.

Am 1. August 2015 färbt die Pride-Parade Stockholm bunt.

Stockholm trifft sich unter dem Regenbogen mit gleich zwei namhaften Veranstaltungen in diesem Sommer. Vom 27. Juli bis 1. August geht die „Stockholm Pride“ vom Stapel. Das Pride Festival mit Nordeuropas bisher größter Pride Parade steht in diesem Jahr unter dem Motto „Schluss mit…“ und tritt für mehr Offenheit, Toleranz und die Gleichberechtigung von Homo- und Transsexuellen ein. Noch können Interessierte als Parade-Teilnehmer dabei sein. Weitere Infos und den Festival-Pass gibt es unter www.stockholmpride.org.

Zwar gibt es mittlerweile in Schweden rund 30 Pride-Festivals, die sich über das ganze Land verteilen, aber keines kommt zahlenmäßig an das 1998 erstmals veranstaltete „Stockholm Pride Festival“ heran. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Pride-Woche zudem einen neuen Besucherrekord, was auch daran lag, dass die Organisatoren insbesondere jungen Menschen den Zugang zum Festival mit ermäßigten Eintrittspreisen erleichtert haben. Dieser Ansatz wird auch 2015 weiter ausgebaut. Höhepunkt und Abschluss des Festivals wird wie immer die traditionelle Parade bilden, die am 1. August durch Stockholm ziehen wird.

Vom 5. bis 9. August folgt das sportliche Pendant zur Pride: Die EuroGames, bei dem Sportler und Sportlerinnen ein Zeichen für Gleichbehandlung und Freiheit im Sport und in der Gesellschaft setzen wollen zu setzen. Das Sportprogramm wird eingerahmt von einem politischen und einem kulturellen Programm. Erwartet werden rund 5.000 Teilnehmer und eine Viertel Million Besucher. Weitere Infos und Programm auf der => Homepage der EuroGames.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter