Geschichte wird lebendig in Östergötland, zum Beispiel rund um Ljungs slott. Foto: Föreningen Ljungs Slotts bevarande.

Geschichte wird lebendig in Östergötland, zum Beispiel rund um Ljungs slott. Foto: Föreningen Ljungs Slotts bevarande.

In Östergötland ist richtig was los. Ziemlich günstig zwischen Malmö und Stockholm gelegen, bietet die historische Provinz eine gelungene Mischung aus mittelalterlichen Denkmälern und modernen Großstädten, umringt von einer atemberaubenden Landschaft. Und wusstet Ihr, welches Mitglied des schwedischen Königshauses Herzogin von Östergötland ist? Ihre königliche Hoheit, Prinzessin Estelle!

Die rund 12.000 Quadratkilometer große Fläche grenzt im Osten direkt an die Ostsee und im Westen an Schwedens zweitgrößten See, den Vättern. Im Süden schmiegt sie sich an die historische Provinz Smaland, im Norden an Närke und Södermanland. Die historische Provinz Östergötland deckt sich heute flächenmäßig mit dem gleichnamigen Verwaltungsbezirk Östergötland län. Er besteht aus 13 Gemeinden (kommuner), die Residenzstadt ist Linköping. Wirtschaftlich zählt Östergötland neben Skane und Västergötland zu den wichtigsten Agrargebieten Schwedens. Industriell haben sich neben Linköping (u.a. Saab Flugzeugwerke, Cloetta, Arla) vor allem die Städte Norrköping (u.a. Ericsson), Finspång (metallverarbeitende Industrie) und Motala entwickelt.

Östergötland hat viele interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele zu bieten. So werden Fans von Architektur und Kulturgeschichte von den vielen verschiedenen Schlössern begeistert sein. Da wäre beispielsweise Schloss Ljung, etwas außerhalb von Ljungsbro zwischen dem Göta Kanal und Motala Ström gelegen. Im Sommer bietet der Verein „Ljung Slotts Bevarande“ Schlossführungen an. Öffnungszeiten mit Programm unter www.ljungsslott.com (schwedisch mit einer deutschen Informationsseite). Oder das Neue Schloss „Bjärka-Säby“ aus den späten 1700er Jahren, das von Mitte Juni bis Mitte August besichtigt werden kann. Von der Walpurgisnacht im Mai bis Ende August ist außerdem das Park Café geöffnet. Hier finden zudem verschiedenste kulturelle Events statt, wie etwa Lesungen. Das Programm dazu gibt es unter www.nyaslottet.com.

Wer stattdessen schauen möchte, wie vor hundert Jahren das Leben in einer schwedischen Kleinstadt abgelaufen ist, schaut am besten im Freilichtmuseum „Gamla Linköping“ vorbei. Hier warten idyllische Kopfsteinpflastergässchen, historischen Läden und Werkstätten, Restaurants und Cafés auf den Besucher. Der Park an sich hat freien Eintritt und ist ganzjährig geöffnet, die Öffnungszeiten der kleinen Shops variieren. Mehr dazu unter www.gamlalinkoping.info. Technikinteressierte sollten sich die Schleusen vom Berg anschauen, mit denen Boote den Höhenunterschied von knapp 19 Metern zwischen Göta-Kanal und dem See Roxen überwinden.

Mehr zu Östergötland, seinen Ausflugszielen und Übernachtungsmöglichkeiten auf der offiziellen Seite Westschwedens unter www.visitostergotland.se/de.

=> Ferienhäuser in Östergötland
=> Viele Ferienhäuser in ganz Schweden
=> Fährtickets nach Schweden – Angebote, Übersicht, Buchungsmöglichkeit

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Åke Edwardson

Åke Edwardson

Åke Edwardson, eigentlich Karl Åke Peter Edvardsson, wurde 1953 in der Stadt Eksjö in Småland geboren. Er wuchs auf in der Gegend um Sävsjö und ist heute ein bekannter Krimi-Autor und Journalist. Unter anderem war er Dozent an der Journalistenschule in Göteborg....

mehr lesen
Ingvar Kamprad

Ingvar Kamprad

Manche Firmenchefs werden zum Synonym für ihr Unternehmen: Dies gilt im besonderen Maße für Ingvar Kamprad und IKEA. Mit seinen Ideen "möblierte" er nicht nur ganz Schweden, sondern setzte das Land auch international auf die Landkarte. Der Gründer des Möbelkonzerns...

mehr lesen
Elche

Elche

Elche üben auf uns Deutsche ja eine unglaubliche Faszination aus. Und das nicht ganz zu Unrecht. Da brauchen sich die Schweden gar nicht so lustig zu machen und uns angemalte oder auf ein Band gefädelte Elchscheiße verkaufen zu wollen (die wir natürlich kaufen, weil...

mehr lesen