Nordens Ark: Die Arche des Nordens

(Foto: nordensark.se)

„Und von allen Lebendigen, von allen Fleisch, sollst du je zwei von allen in die Arche bringen, um sie mit dir am Leben zu erhalten.““

An der imposanten Westküste Schwedens liegt zwischen Lysekil und Smögen das restaurierte Gut Nordens Ark. Nordens Ark ist ein Freigehege für bedrohte Tiere in Bohuslän. Die Gebäude des Gutes sind auf Grund ihrer kulturhistorischen Bedeutung so wertvoll, dass sie unter Denkmalschutz stehen. In Zusammenarbeit mit der Stiftung Nordens Ark wurden sie liebevoll restauriert und gehören nun zu einem wichtigen Teil des Parks. Der Tierpark agiert als eine Stiftung die nicht gewinnbringend arbeitet. Um zu überleben ist ein Teil des 120 Hektar großen Parks für Touristen und Einheimische ganzjährig geöffnet. Das zweite wichtige finanzielle Standbein von Nordens Ark sind Spenden und Fördergelder des Landes. Neben dem Schutz der Tiere hat Nordens Ark ein Hauptaugenmerk auf die Bildung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen gelegt.

Etwa 60 Tierarten haben hier in einem riesigen Freigehege ein neues zu Hause gefunden. Unter ihnen sind Schneeleoparden, Wölfe und Luchse keine Seltenheit. Aber auch wenn die Freigehege zu einem großen Teil für die Besucher zugänglich sind, stehen die Tiere im Mittelpunkt und die Erfüllung der Ziele die sich die Gründer gesteckt haben. Einst wurde der Park gegründet um das Aussterben von Tieren durch Zucht, Aufzucht und anschließende Auswilderung zu vermeiden. Nordens Ark wurde Ende der 80er Jahre in Schweden gegründet und engagiert sich seitdem intensiv im Bereich des Tierschutzes. Neben typisch nordischen Tieren sieht man aber auch reine Exoten, deren Heimatklima dem nordischen gleicht. Die Tiere leben in weitläufigen Freigehegen mit Rückzugsmöglichkeiten und üppiger Vegetation.

Auf Grund dessen kann man sich auf dem 2,5 Kilometer langen Rundweg nie sicher sein, dass man wirklich alle Tiere zu Gesicht bekommt. Um jedoch sicher zu sein, dass man zumindest einen kurzen Blick auf einen Großteil erhaschen kann, ist es vorteilhaft zu den festgelegten Fütterungszeiten den Park zu besuchen. Der Rundwanderweg führt seine Besucher über Schotter und Brücken entlang der Gehege durch die natürliche Umgebung. Vor allem für die kleinen Gäste hält er so einige Überraschungen bereit. Auf Grund der intensiven und kontinuierlichen Arbeit der Mitarbeiter ist es dem Park gelungen ihn zu einem attraktiven Ziel für Kinder zu machen. So warten auf dem Rundweg einzelne Kinderstationen die das Wissen dieser auf die Probe stellen. Nachdem alle Stationen passiert und genutzt wurden, erhalten die Kinder ein Diplom. Mit eben genau dieser bemerkenswerten Arbeit ist es Nordens Ark gelungen jährlich etwa 35.000 Kinder und Jugendliche an diesen Ort zu locken. In dem für Besucher nicht zugänglichen Teil leben Tiere die in absehbarer Zeit in ihren natürlichen Lebensraum ausgewildert werden sollen.

Einige Jahre nach der Eröffnung der Freigehege wurde der Park um den Bauernhof erweitert. Das Prinzip ist dem der Freigehege gleich. Mit dem einzigen Unterschied, dass auf dem Bauernhof vom Aussterben bedrohte Haustierarten ein zu Hause gefunden haben. Wie auch ein Teil der Freigehege ist dieser für Besucher zugänglich. Im Jahr 2003 wurde der Eingangsbereich neu gestaltet und die Empfangshalle mit einem Shop und Restaurant versehen. Mit den Jahren wurde der Tierpark nicht nur in Schweden sondern auch bei den Anhängern des Landes immer populärer. Zu verdanken ist das ausschließlich der intensiven Arbeit der Mitarbeiter.

Mittlerweile besuchen pro Jahr ca. 100.000 bis 120.000 Menschen den Park und nach einem Besuch entscheiden sich letztendlich immer mehr dazu, die Anlage finanziell zu unterstützen. Neben den Eintrittsgeldern ist dies selbstverständlich durch Spenden möglich. Außerdem wird angeboten, dass man Fördermitglied oder Futterwirt für ein Tier oder eine Tierart im Park werden kann. Kinder unter 14 Jahre können sich im Schneeleopardenclub aktiv engagieren. Nordens Ark ermöglicht es Erwachsenen und Kindern gleichermaßen für einen Tag Tierpfleger zu sein. Im Hotel Stallet stehen Gästen 24 Doppel- oder Einzelzimmer sowie fünf Familienzimmer für vier Personen zur Verfügung. Im Laufe der Jahre hat sich die Arche des Nordens zu einem attraktiven Reiseziel für Jung und Alt entwickelt und gehört ohne Zweifel zu den absoluten Highlights an der Westküste Schwedens.

=> www.nordensark.se

(Autor: Nancy Fischer)

 

schwedische Artikel kaufen in der Schwedenstube



Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter