Ninni Schulman: Still ruht der Wald

Es ist Herbst in Värmland, Zeit für die Elchjagd. Petra Wilander, Chefin der örtlichen Kripo und begeisterte Jägerin, trifft sich mit ihrer Gruppe am frühen Morgen im Wald. Alles scheint friedlich. Am Abend jedoch kehren zwei Jäger nicht zurück: Pär Sanner und seine Tochter Alva. Pär finden sie erschossen an seinem Jagdplatz, von Alva fehlt jede Spur. Für Petra Wilander wird das Freizeitvergnügen zu einem bitterernsten Fall, der sie tief in die Abgründe Uvanås, ihrem vertrauten Heimatort, führt. Auch Magdalena Hansson von der örtlichen Zeitung nimmt die Ermittlungen auf. Alles deutet darauf hin, dass in dem kleinen Ort engste Freunde zu ärgsten Feinden wurden …

Die Autorin, Ninni Schulman, ist in Värmland aufgewachsen, wo auch ihre Kriminalromane spielen. Sie hat als Journalistin für Tageszeitungen und Wochenmagazinen gearbeitet. Heute lebt und arbeitet in Stockholm. Sämtliche Krimis in der Reihe um die Journalistin Magdalena Hansson in Hagfors waren in Schweden Bestseller.

Wer Värmland liebt, wird die Krimi-Reihe von Ninni Schulman verschlingen. Hier wird der erste Band vorgestellt, der 2017 erschienen ist. In schneller Folge gab der Verlag auch die beiden Fortsetzungen heraus: „Stets sollst du schweigen“ und „Nichts ist verziehen“.

Verlag: Bastei-Lübbe: 496 Seiten.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter
Google+
https://www.schwedenstube.de/ninni-schulman-still-ruht-der-wald