Natur und Umwelt in Schweden

Das ist Schweden, Geographie, Wissenswertes

„Ut i naturen!“ – Diesen schwedischen Ausdruck lässt sich mit den Worten „„Raus in die Natur““ übersetzen. Die Natur hat seit langer Zeit eine wichtige Rolle für Schweden gespielt. Zuerst war der Mensch von ihr stark abhängig, und sie wurde als etwas Mächtiges betrachtet. Naturkräfte wurden damals bewundert und auch jetzt, wenn der Mensch sie unter Kontrolle hat, ist sie in dem großen Land allgegenwärtig.

Natur in Schweden

1 Kommentar

  1. Simone Rudloff

    Wir sahen gestern eine Sendung über die Natur von Schweden. Wir sind hell entsetzt, dass ein hoch entwickeltes, europäisches Mitglied, für welches die Europäischen Naturschutzgesetze auch gelten, so wenig nachhaltig mit seinen nordischen Wäldern umgeht, wie das in der Sendung kommuniziert wurde. Kahlschläge, so weit das Auge reicht! Im nordischen Klima hieß es, es dauere über 100 Jahre, bis auf den kahl geschlagenen Flächen wieder ein Wald wächst. Ist das der Beitrag Schwedens zum Klimawandel?

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Ja må han leva (Geburtstagslied)

Film: „Wie im Himmel“

Mehr als nur Musik und Gesang Kay Pollaks Film „Wie im Himmel“ (Original: så som i himmelen) ist ein Film, der nicht nur von einem schwedischen Dirigenten handelt, der seine Beziehung zur Musik wiederentdeckt, sondern auch ein Film, der die schwedische Gesellschaft...

mehr lesen
Silvia, Königin von Schweden

Silvia, Königin von Schweden

Es war das Sommermärchen 1972: Die bürgerliche Silvia Sommerlath und der damalige schwedische Kronprinz Carl XVI. Gustaf lernen sich bei den Olympischen Sommerspielen in München kennen – und lieben. Am 19. Juni 1976 wird aus der Chef-Hostess und Dolmetscherin die neue...

mehr lesen