Museen in Schweden

Allgemein, Ausflugsziele

Das Vasa-Museum mit dem berühmtesten Schiff Schwedens. Foto: Ola Ericson/ imagebank.sweden.se

Das Vasa-Museum mit dem berühmtesten Schiff Schwedens. Foto: Ola Ericson/ imagebank.sweden.se

Moderne Designbauten, traditionelle Heimatmuseen und kindgerechte Erlebnisparks – Schweden hat für Kulturinteressierte viel zu bieten. Was viele jedoch nicht wissen: In der Museumswelt gilt Schweden als innovativer Vorreiter. Das Freilichtmuseum ist eine schwedische Erfindung – der berühmte Skansen-Park in Stockholm wurde 1891 als erstes Museum dieser Art von Artur Hazelius gegründet.

Ein Museumsbesuch lohnt sich! Einige Klassiker stehen ohnehin schon bei vielen Schwedenurlaubern auf der Liste: Der beliebte Junibacken, das faszinierenden Vasa-Museum oder der traditionelle Skansen -– besonders die Hauptstadt Stockholm gilt mit über 40 Museen als Mekka der Museumsfans.

Doch auch im Rest des Landes gibt es viele Highlights zu sehen, darunter lohnen das Röhsska museet in Göteborg, Schwedens größtes Museum für Kunsthandwerk und Design, die Zornsammlung in Mora, der Carl Larsson Gård in Sundborn oder die einmalige Portraitsammlung auf Schloss Gripsholm unbedingt einen Besuch.

Wer mehr über seinen Urlaubsort lernen will, ist in den Länsmuseen an der richtigen Adresse. Jedes schwedische Län hat -– ähnlich wie die deutschen Landesmuseen –- sein eigenes Museum. Die Länsmuseen sind oft sehr modern und innovativ aufbereitet. Immer wird auch speziell für Kinder etwas angeboten, im Jönköpings läns museum beispielsweise können sich im Sommer regelmäßig kleine Prinzessinnen und Trolle des Märchenerzählers John Bauer im Märchenwald tummeln.

Das Heim des Künstlers Carl Larsson ist wie zu dessen Lebzeiten erhalten. Foto: Carl Larsson gården

Das Heim des Künstlers Carl Larsson ist wie zu dessen Lebzeiten erhalten. Foto: Carl Larsson gården

Die Museen in Schweden widmen sich vielschichtigen Themen: Kunsthallen und Kunstmuseen, Freilicht- und Schlossmuseen, Stadt- und Heimatmuseen, Länsmuseen, Seefahrts- und Industriemuseen bieten spannende Erlebnisse. Museen für Autos, Eisenbahnen, Sport- und Erlebniscenter sind weitere Beispiele für die große Vielfalt.

Eisenbahnmuseum Gävle

Eisenbahnfreaks, Familien mit Kindern, Technikinteressierte und alle, die gerne einen nostalgischen Blick zurück werfen möchten, finden im schwedischen Eisenbahnmuseum in Gävle ein lohnendes Ausflugsziel: eine der weltweit umfassendsten Sammlungen von Lokomotiven und Wagen, die zum 150-jährigen Jubiläum der schwedischen Bahn im letzten Jahr besonders viel Beachtung erhielt.

Nordiska Akvarellmuseet

Wer Schwedens Westküste mit dem Auge des Künstlers sieht, sollte sich vom „Nordischen Aquarellmuseum“ inspirieren lassen. Das Forschungs- und Ausbildungszentrum auf der Insel Tjörn nördlich von Göteborg ist 2010 zum „Museum des Jahres“ gewählt worden und gilt als eines der spannendsten Kulturprojekte des Nordens.

Weiterführende Links:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Schießerei nach Juwelenraub in Stockholm

Kaffeebröd (Kaffeebrötchen)

Zutaten: 400 g Weizenmehl Salz 125 g Butter Hagelzucker 2 EL Butter Zimt 50 g Zucker Kardamom 150-200 ml Milch 3 Eier 1 Pck. Trockenhefe Zubereitung: 200 g Mehl mit der Trockenhefe mit Rührgerät und Knethaken vermischen. Mit Zucker und lauwarmer Milch verrühren. 30...

mehr lesen