Mit Bus und Draisine auf den Spuren des „Hundertjährigen“

Schwedische Bücher und Filme werden immer öfter zum Zündfunken für den Tourismus. Das war mit den Wallander-Krimis in Ystad der Fall, und auch die Romantik-Geschichten von Inga Lindström ziehen immer mehr Besucher an die Schärenküsten. Nun kann man sich in der Provinz Sörmland auf die Spuren des „Hundertjährigen“ begeben! Die schwedischen Kleinstädte Malmköping und Flen haben sich auf die gesteigerte Nachfrage eingestellt, die der Erfolgsroman von Jonas Jonasson in ganz Europa „losgetreten“ hat. Die Geschichte vom „Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ ist seit Erscheinen in aller Munde; und auch in Deutschland stand der Roman monatelang auf den Bestseller-Listen.

Mit einer speziell aufgelegten Karte können Besucher den einzelnen Stationen der turbulenten Reise des fiktiven Heldens Allan Karlsson folgen. Beginnend beim Altersheim hin zur Busstation, dann aufs Land nach Byringe und weiter mit der Draisine bis nach Åkers Styckebruk, wo Julius und Allan die Leiche des „Never Again“-Jünglings loswurden. Zusätzlich bietet das Tourismusbüro in Malmköping geführte Bustouren auf den Spuren des Hundertjährigen an. Tickets können dort telefonisch unter 0046-157-19444 oder per E-Mail unter turism@flen.se zum Preis von SEK 150 pro Person bestellt werden. Im Preis inbegriffen sind Kaffee/Tee und ein Sandwich. Weitere Informationen: www.flen.se

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter
Google+
https://www.schwedenstube.de/mit-bus-und-draisine-auf-den-spuren-des-hundertjaehrigen